Mi., 12.07.2017

Josef Wöstmann Dorf- und Häuserszenen Wie ein Spiegel des alten Dorfes

Als Vorlagen hat Josef Wöstmann Fotos, Zeitungsausschnitte und Skizzen des Gasthof Fels vor sich liegen. Das geschichtsträchtige Gebäude, in dem der Hobbykünstler bald eine Ausstellung präsentieren will, wird von ihm in einer Zeichnung festgehalten.

Albersloh - Die Zeichnungen von Josef Wöstmann zeigen Gebäude, die einmal das Dorfbild prägten. Ob die alte Schule an der Bergstraße, das Krankenhaus oder die Berufsschule am Teckelschlaut: Auch wenn die Häuser längst abgerissen wurden, bleiben sie dank der Zeichnungen des Albersloher Hobbymalers in Erinnerung und der Nachwelt als Zeugnisse der Vergangenheit erhalten. Von Christiane Husmann mehr...

Di., 11.07.2017

VHS-Programm vorgestellt „Bewährtes fortsetzen und Neues wagen“

Das neue VHS-Programm für die drei Städte wurde in Ahlen vorgestellt.

Drensteinfurt/Sendenhorst - Das neue VHS-Programmheft für Drensteinfurt, Sendenhorst und Ahlen liegt vor. Von Dierk Hartleb mehr...


Di., 11.07.2017

„Tschernobyl Aktion 2017“ Kleine Gäste machen großen Eindruck

Die kleinen Gäste aus Weißrussland sind gut in ihren Gastfamilien in Sendenhorst, Albersloh, Drensteinfurt und Davensberg angekommen. Am Sonntag wurden sie von den Kommunionkindern mit Geschenkpaketen überrascht.

Albersloh/Sendenhorst - Dass die Schützlinge der Initiative „Tschernobyl Aktion 2017“ ein Segen sind, und ihnen der Erholungsaufenthalt einfach nur gut tut, davon sind die sechs Gastelternpaare überzeugt, bei denen die kleinen Besucher seit etwa einer Woche zu Hause sind. mehr...


Di., 11.07.2017

Schnadegang an der Grenze zwischen Sendenhorst, Drensteinfurt und Ahlen Bürgermeister „aufgetitscht“

Die Bürgermeister Berthold Streffing (2.v.l.) und Carsten Grawunder (2.v.r.) und Ahlens ehemaliger Bürgermeister Herbert Faust (r.) machten im Beisein von Bernhard Daldrup (MdB) (l.) und Christian Hölscher, Vorsitzender des Sendenhorster Heimatvereins, auf traditionelle Art Bekanntschaft mit dem neuen Grenzstein.

Sendenhorst/Drensteinfurt/Ahlen - Auch in Sendenhorst gibt es ein „Drei-Länder-Eck“. Davon überzeugten sich die Teilnehmer des Schnadeganges, zu dem der Heimatverein Sendenhorst in diesem Jahr eingeladen hatte. mehr...


Di., 11.07.2017

34. Volksradfahren in Sendenhorst 230 Volksradler auf Tour

230 kleine und große Freunde des Radfahrens schickten Bernd Petry (l.) und Thomas Erdmann (r.) auf die zwei Strecken. Zum Abschluss freuten sich Ute Hauth, Moritz Koch, und Eyke Linnemann über ihre Gewinne (kl. Foto).

Sendenhorst - 230 kleine und große Radfahrfreunde machten sich am Sonntag auf den Weg, um am 34. Volksradfahren der Sendenhorster Sportgemeinschaft teilzunehmen. Von Dirk Vollenkemper mehr...


Mo., 10.07.2017

Umweltministerin besucht Veka AG Besuch beim „Hidden Champion“

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (4.v.l.)  zu Besuch bei der Veka AG: (v.l.) Christiane Seitz-Dahlkamp (SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat), Annette Watermann Krass (SPD, MdL), Bernhard Daldrup (SPD, MdB), Umweltministerin Barbara Hendricks, Veka-Vorstandsvorsitzender Andreas Hartleif und Bürgermeister Berthold Streffing.

Sendenhorst - Zu Gast bei einem sogenannten „Hidden Champion“, also einem Weltmarktführer in einer kleinen Stadt, war Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gestern Mittag. Auf Einladung des Sendenhorster Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup (SPD) war die Ministerin gekommen, um sich aus erster Hand über die Veka AG zu informieren. Von Annette Metz mehr...


Mo., 10.07.2017

Feuerwehr im Dauereinsatz Mähdrescher gerät in Brand

Zwei Mal musste die Feuerwehr am Sonntag ausrücken. Zu einem Mähdrescherbrand in der Bauerschaft Rinkhöven und zu einem Unfall am Fallschirmspringergelände.

Sendenhorst - Alle Hände wurden am Wochenende gebraucht. Nach dem Busunfall am Samstag, musste die Sendenhorster Feuerwehr auch am Sonntag zwei Mal ausrücken. mehr...


Mo., 10.07.2017

Pastoralassistentin Anja Baukmann verabschiedet Gott durch die Menschen entdeckt

Gespräche, Musik und Egli-Figuren: Die Pfarrgemeinde sagte Lebewohl.

Sendenhorst/Albersloh - Zeit, Abschied zu nehmen war am Sonntag für Pastoralassistentin Anja Baukmann nach ihrer dreijährigen Ausbildungszeit in der Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus. In den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag zog Baukmann zu Beginn in einer „Statio“ ein Resümee ihrer Arbeit. Von Anke Weiland mehr...


So., 09.07.2017

30 Jahre Kindergruppe Sendenhorst Zünftige Geburtstagsparty

Wie es sich bei einem zünftigen Geburtstagsfest gehört, wurde am Samstag im Montessori-Kindergarten gesungen und getanzt. Die Kindergruppe Sendenhorst feierte ihr 30-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest.

Sendenhorst - Das war eine bunte Geburtstagsparty mit viel guter Laune: Eltern und Kinder und viele Gratulanten aus der Verwaltung, der Politik, der katholischen Kirchengemeinde und viele mehr waren gekommen, um zum 30-jährigen Bestehen der Kindergruppe Sendenhorst e.V. zu gratulieren. Von Annette Metz mehr...


So., 09.07.2017

Landesstraße 586 Linienbus verunglückt – zwei schwer Verletzte

Der Linienbus kam kurz hinter der Waldmutter von der Fahrbahn ab und prallte im Graben gegen einen Baum.

Sendenhorst - Am Samstag befuhr ein Linienbus gegen 12.30 Uhr die L586 von Sendenhorst in Richtung Beckum. Kurz hinter der „Waldmutter“ kam der Bus von der Straße ab, fuhr in den Straßengraben und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer und eine weitere Person erlitten schwere Verletzungen. mehr...


Sa., 08.07.2017

Rat stimmt überplanmäßigen Ausgaben zu Saurer Apfel „Seilerstraße“

Das Mehrfamilienhaus an der Lorenbeckstraße, ist als Alternative für einen Neubau an der Seilerstraße aus dem Rennen.

Sendenhorst - Die Kostenentwicklung für den geplanten Bau der Zweiraumhäuser an der Seilerstraße erzeugte am Donnerstag im Rat weiterhin lange Gesichter. Doch mangels Alternativen sah der Rat der Stadt keine andere Möglichkeit als den bislang anfallenden überplanmäßigen Ausgaben von rund 156 000 Euro zuzustimmen. Von Annette Metz mehr...


Sa., 08.07.2017

Hobby-Autorin Gabi Rüther „Schreiben ist wie Yoga“

Der Arbeitsplatz von Gabi Rüther ist strukturiert und aufgeräumt. Das Cover ihres nächsten Buches „Magische Gezeiten – Der Verrat“ ist fast fertig.

Sendenhorst - Die Hobbyautorin Gabi Rüther arbeitet an ihrem sechsten Fantasy-Roman. Ein bisschen Geld verdient sie mit dem Schreiben auch. Zur Autorin ist sie geworden, weil sie selbst schon immer viel gelesen hat. „Schreiben ist wie Yoga“, meint die Sendenhorsterin. Von Anke Weiland mehr...


Fr., 07.07.2017

Montessori-Sekundarschule „Vorhang auf und Bühne frei“

Gemeinsam mit den Schülern nahmen Irma Bonekamp (Lehrerin), Ralf Schiwy (Geschäftsführer Montessorischule), Claus Fronholt (Filialleiter Sparkasse), Lehrerin Conny Müller (vorne, v.li.) die neue Bühne in Beschlag.

Sendenhorst - Eine neue Bühne mit Vorhang ziert nun die Aula der Montessori-Sekundarschule. Das bietet gute Möglichkeiten für Präsentationen. mehr...


Do., 06.07.2017

Kommentar Chance zum Mitmachen vertan

Die Spielplätze in der Stadt sind immer mal wieder ein Aufreger: zu marode, zu dreckig, von der falschen Zielgruppe genutzt oder auch zu laut. Und dann geht die Stadtverwaltung das gesamte Thema mal grundsätzlich und mit viel Sachverstand an – und kaum jemand der „Betroffenen“ hört sich das an. mehr...


Do., 06.07.2017

Die einzelnen Plätze unter der Lupe Das soll aus den Spielplätzen werden

Im gesamten Stadtgebiet gibt es rund 25 sogenannte „Spielräume“. Drei von diesen sollen auch klassische Quartiersspielplätze sein: die beiden neuen am Alten Postweg und im Baugebiet Garrath-Nord. Der Platz an der Straße Auf dem Bült soll hierfür neu hergerichtet werden. mehr...


Do., 06.07.2017

Stadt stellt Konzept vor Der klassische Spielplatz ist passé

Die Teilnahme an der Veranstaltung für die Bürger war sehr übersichtlich. Dennoch wurde an den „Thementischen“ intensiv und konstruktiv diskutiert.

Sendenhorst - Der Generationenwandel in Wohngebieten und geänderte Interessen von Kindern und Jugendlichen führen dazu, dass der klassische Spielplatz ausgedient hat. Wie die Zukunft aussehen könnte, zeigt die Stadt Sendenhorst. Sie schlägt Themenspielplätze“ und „Begegnungsräume“ vor. Von Josef Thesing mehr...


Do., 06.07.2017

Fußballturnier Veka-Kicker ermitteln ihren Meister

Am Samstag findet das Fußballturnier der Veka-Mitarbeiter statt.

Sendenhorst - Am Samstag, 8. Juli, findet das Fußballturnier der Veka-Mitarbeiter statt. Neben den Kollegen der Spieler sind auch deren Familien, Freunde und alle Interessierten eingeladen, die Fußballer anzufeuern und einen schönen Tag in der „VekArena“ an der Jahnstraße zu genießen. Von Annette Metz mehr...


Do., 06.07.2017

Volksradfahren Rauf auf den Sattel

An der Volksbank fällt am Sonntag zwischen 12 und 13.30 Uhr der Startschuss zum 34. Volksradfahren. Es freuen sich (v.l.) Patrick Krause (Volksbank), Thomas Erdmann (Geschäftsführer SGS), Heike Brandhove (Mitorganisatorin, technischer Service), Nicole Brandherm (Volksbank) und Bernd Petry, zweiter Vorsitzender der SG und Filialleiter der Volksbank.

Sendenhorst - Zum 34. Mal findet am Sonntag, 9. Juli, das Sendenhorster Volksradfahren statt. mehr...


Do., 06.07.2017

Kleingartenverein „Zur Rose“ erhält Förderung für Projekt mit syrischen Familien Integration im Grünen

Ein gelungenes Projekt, das weiter geführt werden soll, waren sich Kleingärtner, Vorstand, Politiker und die Flüchtlingsfamilien einig.Die Urkunde (kl. Foto.) wurde von Bundesminister Christian Schmidt in Berlin überreicht.

Sendenhorst - Im Kleingartenverein „Zur Rose“ sind auch zwei Flüchtlingsfamilien aus Syrien aktiv. Hierfür hat der Verein das Projekt „Integration von syrischen Flüchtlingsfamilien im Integrationsgarten“ ausgearbeitet. Das hat hohe Anerkennung gefunden: Bundesminister Christian Schmidt hat den Verein ausgezeichnet. Von Anke Weiland mehr...


Mi., 05.07.2017

Vollenkemper hört auf KG „Schön wär‘s“ ohne Präsidenten

Dirk Vollenkemper hat seine KG-Ämter niederlegt.

Sendenhorst - Mit sofortiger Wirkung hat die KG „Schön wär‘s“ keinen Präsidenten mehr. Vor wenigen Tagen teilte Dirk Vollenkemper seinen Präsidiumskollegen mit, der er sein Amt als Präsident und seine Mitarbeit im Präsidium mit sofortiger Wirkung zur Verfügung stelle und ruhen lasse. Von Annette Metz mehr...


Mi., 05.07.2017

„Verbranntes Essen“ auf dem Herd Großeinsatz war schnell beendet

Die Schläuche konnten recht schnell wieder eingerollt werden.

Sendenhorst - Einmal mehr hat jemand an der Kirchstraße Essen auf dem Herd vergessen. Das führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr – und zum Stillstand des Verkehrs. mehr...


Mi., 05.07.2017

Kinder aus Weißrussland sind angekommen Lange Reise nach Albersloh

Mit kleinen Geschenken wurden die Kinder aus Weißrussland mitten in der Nacht in Albersloh begrüßt.

Albersloh - Die Kinder aus der Tschernobyl-Region sind angekommen. Drei Wochen lang werden sie sich nun erholen. Und sie werden viel erleben. mehr...


Di., 04.07.2017

Baupreise explodieren Schulhof wird jetzt nicht saniert

Der Schulhof wird im Jahr 2017 nicht neu gestaltet

Albersloh - Der Schulhof der Ludgerusschule wird in diesem Sommer nicht neu gestaltet. Das geplante Budget und die Angebote der Firmen klaffen derzeit zu weit auseinander. Von Josef Thesing mehr...


Di., 04.07.2017

Großes Finale beim Albersloher Schützenfest Das Dorf lässt die Puppen tanzen

Party auf der Straße: Eine „Welle“ gab es von der Festgesellschaft für die Zuschauer, die dem Königspaar und seinem Hofstaat huldigten.

Albersloh - Am Schützenfestmontag ging es in Albersloh wieder einmal hoch her. Das ganze Dorf war auf den Beinen. Von Christiane Husmann mehr...


Di., 04.07.2017

Sendenhorst Gesucht wird:

Um in Fushe Arrez helfen und die Arbeit der Missionsstation unterstützen zu können, werden folgende Hilfsgüter gesucht: mehr...


751 - 775 von 942 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook