Mi., 02.05.2018

Aktion Kleiner Prinz Obstbäume zum Jubiläum

Viele Ehrenamtliche der Aktion Kleiner Prinz haben Bodendecker gepflanzt, die nun acht Obstbäume, gespendet von Michael Quinckhardt und Jan Siemsglüss, einrahmen.

Warendorf - Ehrenamtliche der Aktion Kleiner Prinz haben im Vorfeld der Jubiläumsfeierlichkeiten am neuen Hallen-Standort 600 Bodendecker gepflanzt, die acht Obstbäumen, gespendet von Michael Quinckhardt und Jan Siemsglüss, einen grünen Rahmen geben sollen. mehr...

Mi., 02.05.2018

Dorfteilauto und Kunstrasen kommen Dorfteilauto geht in Kürze an den Start

Der Maibaum trägt die Wappen der verschiedenen Hoetmarer Vereine und wird an der Spitze von einem grünen Kranz mit bunten Bändern geschmückt.

Hoetmar - Frohe Kunde für die Hoetmarer während des Maibaumaufstellens: Das Dorfteilauto wird in Kürze kommen, ein kleiner Opel ist bereits bestellt. Außerdem ist das Kunstrasenprojekt auf einem guten Weg. Die Eigenmittel in Höhe von 100000 Euro haben die Bürger bald aufgebracht. Von Stephan Ohlmeier mehr...


Mi., 02.05.2018

Hoher Sachschaden bei Unfall Aufgefahren: Zwei Verletzte

Hoetmar - Auf der K 20 ist es Mittwochmorgen zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine Westkirchenerin hatte eine vor ihr stehende Fahrzeugkolonne übersehen und war aufgefahren. Es gab zwei Schwerverletzte und einen geschätzten Schaden von über 14 000 Euro. mehr...


Di., 01.05.2018

XXL-Jour fixe Eispinguine, Beat und Pop

Hannah Stienen, Singer-Songwriterin aus Duisburg, verpackt tief gehende Texte in schöne Melodien und Popsongs mit Ohrwurmqualität.

Warendorf - Das Format „XXL-Jour-fixe“ soll vor allem Bands, Chören und Tanzgruppen, für die die Bühne im Dachtheater zu klein ist, eine Auftrittsgelegenheit bieten. Eröffnen dürfen die Veranstaltung am Samstag, 5. Mai, um 19.30 Uhr die jüngsten Akteure aus den Reihen des Warendorfer Karnevals: Die „Hüpfer“ zeigen ihre aktuelle Show „Die Eispinguine – am Südpol werden Wünsche wahr“. mehr...


Di., 01.05.2018

Aktion Kleiner Prinz Kinder malen für Kinder

Karina Jeggle, hier in der neuen Halle der Aktion Kleiner Prinz, lädt am Tag der offenen Tür zur Malaktion ein.

WArendorf - Es ist nicht das erste Mal, dass die Malerin Karina Jeggle mit Kindern für Kinder arbeitet, war sie doch im Jahr 2005 als Abgesandte der Aktion Kleiner Prinz in Rumänien. Dort malte sie mit behinderten und Straßenkindern eine Woche lang, nachdem sie im Fernsehen eine Reportage über das Elend dieser Kinder, die niemand will, gesehen hatte. mehr...


Mo., 30.04.2018

Radtour in die Partnerstadt Trainieren für Pavilly

Pavilly in der Normandie ist das Ziel der Freckenhorster Radfahrer, die sich am Himmelfahrtstag auf den Weg in die Partnerstadt begeben. Stefanie Freye und Helga Hahner (kleines Foto, v. l.) fahren mit, allerdings im Wohnmobil der Familie Freye.

Freckenhorst - Das 45-jährige Bestehen der offiziellen Städtepartnerschaft zwischen Freckenhorst und Pavilly, das Pfingsten in Frankreich gefeiert werden soll, nehmen Uli Hahner, Dirk Freye und ihr französischer Freund Gaston Ravot zum Anlass, auf Tourenrädern nach Frankreich zu fahren. Christi Himmelfahrt geht es los. Von Joke Brocker mehr...


Mo., 30.04.2018

Tanz in den Mai auf neuem Marktpflaster Heißer Tanz bei kühlen Temperaturen

Tanz in den Mai aufs Warendorfs neuem Marktpflaster. Ihren Teil dazu bei trug die Neuton.Band, deren Frontfrau Anna Rodziewicz sowie Sänger und Gitarrist Tobias Keil bereits 2016 mit der Band „Soundclub“ in Warendorf waren.

Warendorf - ei kühlen Temperaturen, war die von der Stadt, den Stadtwerken und den Markt-Gastronomen ausgerichtete Mai-Party in Warendorfs guter Stube gut besucht. Anfangs noch etwas zurückhaltend, wagte der eine oder andere Besucher vor der Bühne, die vor der Löwen-Apotheke aufgebaut war, ein Tänzchen auf dem neuen Pflaster. Vergangenheit war der Bretterboden, der das unebene Marktpflaster früher tanzbar machte. Von Joachim Edler mehr...


Mo., 30.04.2018

Kripo warnt Falsche Polizeibeamte am Telefon

Warendorf - Die Polizei warnt: „Immer wieder versuchen Betrüger durch einen Anruf als Angehöriger der Kriminalpolizei oder des Bundeskriminalamtes das Vertrauen zu gewinnen.“ Am Sonntagabend gingen bei der Polizei mehrere Meldungen von Warendorfer Bürger ein, die von „falschen Polizeibeamten“ angerufen wurden. mehr...


Mo., 30.04.2018

Top 10 in der Buchhandlung Ebbeke Zehn literarische Debüts vorgestellt

André Auer (l.), Marita und Reinhard Hesse luden jetzt zur Veranstaltung „Top 10“ in die Buchhandlung Ebbeke ein.

Warendorf - „Wir werden auch diesmal die unterschiedlichen Genre abdecken“, versprach Reinhard Hesse und wünschte den zahlreichen Zuhörern einen informativen und unterhaltsamen Abend. André Auer und Reinhard Hesse hatten den Leseabend wieder unter sich aufgeteilt. Auer las Passagen aus den Büchern, Hesse vermittelte die Fakten dazu. Das besondere diesmal: Alle zehn Neuerscheinungen sind Debüts. Von Beate Trautner mehr...


Mo., 30.04.2018

40 Jahre Heinrich-Tellen-Schule Frische Farbe für das Schullogo

Schulleiter Tobias Mörth (links), Zimmermann Martin Albers (2.v.r.) und Eberhard Everke, Projektleiter (r.), präsentieren mit der Projektgruppe der Schule das frisch aufgehängte Logo. Leon Niemer, Mauriec Dülberg, Pascal Sahin, Tobias Reckfelder und Adnan Sahiti haben das Logo tatkräftig mit gestaltet.

Warendorf - „Vorher wurde ausschließlich das Caritaszeichen verwendet. Jetzt ist die Sonne sogar auf unseren Briefbögen.“ Die Heinrich-Tellen-Schule besuchen Kinder und Jugendliche mit einem Förderschwerpunkt für geistige Entwicklung. 32 Lehrer kümmern sich um 107 Schüler. Schüleranzahl steigend. Tobias Mörth versucht dabei einen Spagat zwischen Neuerung und Tradition. mehr...


Mo., 30.04.2018

Auf dem Weg zum Arzt verirrt Vermissten 88-Jährigen gefunden

warendorf - Eine Polizeistreife fand den Senior im Warendorfer Norden. Angehörige hatten die Polizei informiert, als der Mann von Zuhause (Wohngebiet zwischen Beckumer Straße und Splieterstraße) auf dem Weg zu einem Arzt in der Warendorfer Innenstadt war, aber dort nie ankam. mehr...


Mo., 30.04.2018

Unteroffizier der Bundeswehr verurteilt Drei Monate Haft für Anbieten von Kinderpornografie

Unteroffizier der Bundeswehr verurteilt: Drei Monate Haft für Anbieten von Kinderpornografie

Warendorf - Zu einer Mindeststrafe von drei Monaten ist ein 30-jähriger Bundeswehr-Soldat, der kinderpornografische Inhalte im Internet angeboten hatte, vom Amtsgericht Warendorf verurteilt worden. Die Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt. Von JonasWiening mehr...


Mo., 30.04.2018

Auf dem Weg zum Arzt verschwunden 88-Jähriger Warendorfer wieder da

Auf dem Weg zum Arzt verschwunden: 88-Jähriger Warendorfer wieder da

Aktualisiert 14.55 Uhr: Seit Montagmorgen gegen 9 Uhr, wurd ein 88-jähriger Warendorfer vermisst. Der Mann war von Zuhause (Wohngebiet zwischen Beckumer Straße und Splieterstraße) auf dem Weg zu einem Arzt in der Warendorfer Innenstadt, ist dort aber nicht angekommen.  mehr...


So., 29.04.2018

Konzert mit Justus Frantz Der Meister weiß zu überzeugen

Aus Solidarität mit den hier lebenden Juden und um ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen, trug Justus Frantz während seines Auftritts in Freckenhorst eine Kippa.

Freckenhorst - Ein großer Pianist der guten „alten Schule“ gab sich am Freitagabend in der LVHS die Ehre. Justus Frantz interpretierte Werke von Ludwig van Beethoven. Von Karl-Hermann Schlosser mehr...


So., 29.04.2018

Andreas Rebers im TaW Harte Kost mit Gift und Galle

Andreas Rebers erwies sich als Meister des Sarkasmus, hier mit angeklebtem Bärtchen am E-Piano, das er mit einem Bild des röhrenden Hirschen dekoriert hatte,

Warendorf - Bitterböses Kabarett von und mit Andreas Rebers erlebten die Besucher des TaW am Samstagabend. Andreas Rebers war immer ein Protagonist der Unabhängigkeit des Denkens, hat mit seinen bisherigen Programmen Auszeichnungen und Preise gesammelt wie andere Menschen Briefmarken. Er sieht sich im Kreuzzug für einen misstrauischen Menschen, dem seiner Meinung nach einzig die Zukunft gehört. Von Axel Engels mehr...


So., 29.04.2018

Tag der Städtebauförderung Perspektivenwechsel: Altstadt von oben

Am Tag der Städtebauförderung kann die Altstadt von einem Kaltluftballon aus in Augenschein genommen werden.

Warendorf - Am 5. Mai findet der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ statt. Mit Ausstellungen, Stadtspaziergängen, Baustellenführungen und vielen weiteren Aktivitäten weisen die Kommunen auf die Bedeutung der Städtebauförderung hin. In Warendorf haben die Bürger die Möglichkeit, einen Perspektivenwechsel zu erleben. An Bord eines Kaltluftballons. Von Joachim Edler mehr...


Sa., 28.04.2018

Reit- und Fahrverein bringt Arbeitsstunden-Regelung auf den Weg „Wir möchten Gerechtigkeit“

Abstimmung: Bevor die Arbeitsstunden-Regelung bei sechs Nein-Stimmen und elf Enthaltungen mehrheitlich auf der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend beschlossen wurde, gab es eine über einstündige kontroverse Diskussion.

Warendorf - „Wir sind eine Solidargemeinschaft“, begrüßte Vize-Vorsitzender Andreas Ridder die neue Arbeitsstundenregelung beim Reit- und Fahrverein Warendorf. Von Joachim Edler mehr...


Sa., 28.04.2018

Erste Pläne: Reit- und Fahrverein könnte Umzug ins Haus stehen Starkes Ende nach Zerreißprobe

Dem Reit- und Fahrverein Warendorf steht ein kompletter Umzug mit allen Reithallen, Reitplatz und Nebenanlagen zum benachbarten Hof Schulze Vohren in Dackmar ins Haus.

Warendorf - „Im vergangenen Jahr standen wir vor einer Zerreißprobe, jetzt vor einem starkem Ende.“ Die Perspektive, die sich dem Reit- und Fahrverein heute darstellt, sei „sensationell“ und auf lange Sicht das Beste, was dem Verein passieren kann, sagte Vorsitzender Georg Ettwig. Der Plan: nicht mehr ein Sondergebiet für Reiterei, sondern zwei. Erstens: für die Umzugshofstelle Schulze Vohren. Und zweitens: für Gut Emstal. Von Joachim Edler mehr...


Sa., 28.04.2018

Neue WN-Kolumne „Näher betrachtet“ Es sieht auf jeden Fall nach Aufbruch aus

QWarendorf - Mit etwas Abstand zu Montag, dem neuen Sachstand ohne die „alte“ Kaufmannschaft und Gedanken über die Potenziale, die in etwas Neuem stecken, gibt es für das Stadtmarketing doch Anlass zu Optimismus. Oder? Von Jörg Pastoor mehr...


Sa., 28.04.2018

Neue WN-Kolumne „Näher betrachtet“ Es sieht auf jeden Fall nach Aufbruch aus

QWarendorf - Mit etwas Abstand zu Montag, dem neuen Sachstand ohne die „alte“ Kaufmannschaft und Gedanken über die Potenziale, die in etwas Neuem stecken, gibt es für das Stadtmarketing doch Anlass zu Optimismus. Oder? Von Jörg Pastoor mehr...


Fr., 27.04.2018

Zwischen Hoetmar und Tönnishäuschen Unfall beim Überholen: Lkw kollidiert mit Auto – zwei Menschen verletzt

Zwischen Hoetmar und Tönnishäuschen: Unfall beim Überholen: Lkw kollidiert mit Auto – zwei Menschen verletzt

Hoetmar - Schwer verletzt wurden der 30-jährige Fahrer eines Lieferwagens mit Anhänger und eine 19-jährige Pkw-Fahrerin bei einem Unfall, der sich am Freitagnachmittag bei einem Überholvorgang ereignete. Von Beate Kopmann mehr...


Fr., 27.04.2018

Schritt für Brinkhaus-Gelände Warendorf in Flächenpool aufgenommen

Warendorf / Düsseldorf - Die Stadt Warendorf ist im Flächenpool NRW. Das teilte das Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung mit. Das sichert der Stadt Unterstützung bei der Entwicklung der Brache. mehr...


Fr., 27.04.2018

Bürgerausschuss Warendorfer Karneval zieht Resümee Jeder Frohsinn hat auch Grenzen

92 Zugnummern stellte der Rosenmontagszug in der zurückliegenden Karnevalssession in Warendorf. Jetzt zog der Bürgerausschuss zur Förderung des Straßenkarnevals ein Resümee – und das fiel nicht nur positiv aus. In der Kritik stehen Gruppen, die sich nicht an alle Richtlinien halten, was zum einen der Alkoholgenuss und zum anderen die Lautstärke auf den Wagen angeht.

Warendorf - Jeder Frohsinn hat auch Grenzen. „Von verschiedenen privaten und behördlichen Seiten ist uns zugetragen worden, dass sich erneut viele Gruppen nicht an alle Richtlinien gehalten haben“, schreibt Bürgerausschuss-Präsident Klemens Westrup zwei Monate nach Rosenmontag in einem Rundbrief an alle am Rosenmontagszug beteiligten Gruppen. Von Joachim Edler mehr...


Do., 26.04.2018

Steffen Auerswald (50) ist gestorben Bis zum Schluss ein Kämpfer

Steffen Auerswald (50) ist gestorben: Bis zum Schluss ein Kämpfer

Freckenhorst - Er war ein Kämpfer. Bis zum Schluss hat er nicht aufgegeben. Am Dienstag aber verlor Steffen Auerswald endgültig den Kampf gegen die Nervenkrankheit ALS. Er verstarb im Alter von 50 Jahren. Von Jonas Wiening mehr...


Do., 26.04.2018

Gallitzin-Passage im Planungsausschuss Neuer Edeka-Markt: Lärmbelastung wird geprüft

Warendorf - Sechs Millionen Euro investiert die Eigentümerfamilie Düsterberg (apetito Rheine) in den Standort im Norden Warendorfs. Bis spätestens Sommer 2019 soll mit dem Abriss der Gallitzin-Passage begonnen werden. Der Bebauungsplan, der vor allem hinsichtlich der Größe eines Lebensmittelmarktes nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht, muss für den neuen Supermarkt geändert werden. Von Joachim Edler mehr...


151 - 175 von 1519 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook