Mo., 25.06.2018

Schrägstrichtheater stellt im Kreativ-Haus „Feel the Fool“ vor Urkomische Ausflüge ins Unbekannte

Freies Spiel mit urkomischen Überraschungen: Die Akteure des Schrägstrichtheaters wissen ihr Publikum gut zu unterhalten.

Münster - „Ich habe einen Schatz“, raunt eine junge Frau einer anderen geheimniskrämerisch zu. Neugierig bohrt diese nach, bekommt eine rudimentäre Piratengeschichte zu hören und schließlich pantomimisch eine Kiste überreicht. Darin habe sich die Kostbarkeit befunden. Sie entpuppt sich als ein Mann mit langen Haaren, der die beiden schnurstracks ansteuert und ihre Hände schüttelt. Von Wolfgang A. Müller

Mo., 25.06.2018

Auftakt des Sommerkabaretts im Schlossgarten mit dem kuriosen Duo „Carrington-Brown“ Da klappt die Kinnlade herunter

Münster - Keine Frage – das Duo „Carrington-Brown“ hätte besseres Wetter verdient als die wenig sommerlichen Temperaturen, die dem Schlossgarten am Freitag nicht so viele Besucher wie sonst bescherten. Wen wundert’s, dass Münsters Frauenversteher Nummer eins, Carsten Höfer, seine beliebten Beziehungs­-Witze als komödiantischer Einheizer auf den Rasen pfefferte. Von Arndt Zinkant


Fr., 22.06.2018

SO-66 zeigt Gastkünstler aus Hengelo in der Titanickhalle und ihrer Produzentengalerie Wie Faust aufs Auge

Kim ten Oever hat eine Art „Ur-Libelle“ (mit Kamerablick) aus Material eines Kampfjets F-16 konstruiert und auf ein archaisches Holzbruchstück gesetzt – ein der vielen Augenfänger in der Titanickhalle.

Münster - Sollte jemals jemand Zweifel daran gehabt haben, dass die Titanickhalle als Kunstraum fantastische Möglichkeiten bietet, der kann sich davon in der Ausstellung „klein/GROOT“ der Künstlerinitiative „074 PK“ aus Hengelo überzeugen. Von Gerhard H. Kock


Fr., 22.06.2018

Jahresvorstellung der Tanzschule Heidi Sievert im Großen Haus Bänke zwischen Zweisamkeit und Wartezeit

Die unterschiedlichen Gruppen der Tanzschule Heidi Sievert zeigten bei der Jahresvorstellung ihre Choreographien.

Münster - Wenige Möbel können es mit einer Bank im Freien aufnehmen: Sie gilt als Inbegriff romantischer Zweisamkeit, stellt Rast und Ruhe in Aussicht, schöne Aussichten ohnehin, lädt zu zufälligen Gesprächen wie reinster Muße ein. In ihrem Jahreskonzert „Schritt für Schritt“ hatte die Heidi Sievert Ballettschule Bänke in den thematischen Mittelpunkt gestellt. Von Günter Moseler


Fr., 22.06.2018

Turina-Quartett im Rathauskonzert Polnische Klangräume geöffnet

Turina-Quartett (v. l.): Magdalena Steiner, Birgit Erichson, Midori Goto und Adrian Kowollik

Münster - Grazyna Bacewicz? Kaum jemand dürfte den Namen, geschweige denn Musik dieser polnischen Komponistin kennen. Dabei hat die 1969 mit nur 59 Jahren gestorbene Schülerin von Kazimierz Sikorski und Nadia Boulanger ein beträchtliches Oeuvre hinterlassen, das zu entdecken sich lohnt. Von Chr. Schulte im Walde


Fr., 22.06.2018

„Sturm“-Inszenierung Hafen-Bühne schwimmt davon

„Sturm“-Inszenierung: Hafen-Bühne schwimmt davon

Münster - Mittags klingelte im Wolfgang Borchert Theater das Telefon. Mehrere Nachbarn riefen an: „Das sieht aus, als würde eure Bühne wegschwimmen.“ Mit vereinten Kräften wurde der „Sturm“ vor dem Sturm gerettet.


Fr., 22.06.2018

Generalmusikdirektor Golo Bergs Einstand bei den neunten AaSeerenaden Operngala auf der Seebühne

Münsters Generalmusikdirektor Golo Berg steht bei der neunten Ausgabe der AaSeerenaden am Dirigentenpult des Sinfonieorchesters Münster.

Münster - Vom 13. bis zum 15. Juli gehen die neunten „Aaseerenaden“ über die Bühne. Im Mittelpunkt am Samstagabend steht traditionell das Sinfonieorchester Münster, erstmals hier geleitet von seinem Chefdirigenten Golo Berg. Der Generalmusikdirektor erzählt im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Harald Suerland von seinen Plänen.


Fr., 22.06.2018

Kunst-Kampf Kunstakademie gastiert mit Wrestling-Show im Pumpenhaus

Studierende der Kunstakademie laden zur Kampf-Show ins Pumpenhaus.

Münster - Das Theater als Arena: Ausgehend von der Idee, dass Tanz und Kampf nahe beieinander liegen, lädt eine Gruppe junger Künstler zur Wrestling-Show „Wrecklinghausen“ ins Pumpenhaus ein. Hinter dem Projekt steht die Klasse Mik der Kunstakademie Münster, die schon mit dem Performance-Format „Grandtour“ während der Skulptur-Projekte 2017 überzeugte.


Do., 21.06.2018

Ungewöhnliches Projekt in der Gartenakademie Maisfeld wird „Hobby“-Garten

Großer Andrang herrschte beim Vortrag vom „Hobby“-Gärtner Torsten Matschiess in der Gartenakademie.

Münster - Wenn der Blick auf das Maisfeld nebenan stört, dann machen wir doch einfach einen Garten aus dem Feld. So in etwa verliefen die Überlegungen von Torsten Matschiess, Quereinsteiger-Gärtner, Internet-Profi und Buchautor, und seiner Freundin Daniela Pawert. Sie pachteten das Maisfeld, machten sich an die Arbeit und stellten ihren Garten am Mittwochabend in Wilm Weppelmanns Gartenakademie vor. Von Heike Eickhoff


Do., 21.06.2018

Tanz-Star Raimund Hoghe zeigte seine Choreographie über Maria Callas Erinnerung ist eine zarte Pflanze

Raimund Hoghe gestaltet sein Stück über die Callas und über das Erinnern mit strengen und exakt ausgeführten Ritualen.

Münster - Auf der Bühne des Pumpenhauses liegen die Requisiten: ein Buch, eine Wasserschale, diverse Kleidungsstücke und in der Mitte ein Paar schwarze Stöckelschuhe. Alles wirkt sorgfältig hindrapiert. Auch Raimund Hoghe selbst, der sich ganz hinten an der Wand in eine Decke gerollt hat und dem Publikum den Rücken zukehrt, während aus den Lautsprechern eine Arie von Maria Callas nach der anderen erklingt. Von Helmut Jasny


Mi., 20.06.2018

15. Jahresausstellung des „Atelier+“ im Landeshaus Wilde Gitter und ikonische Zeichen

16 Künstler zeigen in der 15. Jahresausstellung des „Atelier+“ im Landeshaus 85 aktuelle Arbeiten – hier „Friedenszeichen“ (l.) von Julia Löwenberg und „Strandbild“ (r.) von Anna A..

Münster - Das Erfrischende ist der akademisch unverbildete Zugriff auf die eigene Kreativität. Unter dem Titel „selten schön“ stellen 16 Künstler des münsterischen „Atelier+“ ihre 85 meist neuen Arbeiten im Landeshaus aus. Die mittlerweile 15. Jahresausstellung zeigt ästhetische Experimente ebenso wie klassisch naive Malerei als Ausdruck eines Gefühls, einer Haltung. Von Gerhard H. Kock


Mi., 20.06.2018

Claus Peymann liest im Borchert-Theater Erregendes Holzfällen mit Bernhard

Claus Peymann

Münster - Der Regisseur und ehemalige Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, kommt am Montag (25. Juni) um 20 Uhr mit seiner Lesung „Holzfällen. Eine Erregung“ von Thomas Bernhard ins Wolfgang-Borchert-Theater.


Mi., 20.06.2018

Uraufführung „Unser Platz an der Sonne“ vom Theater Odos Reise in deutsche Vergangenheit

Jörg Schulze-Neuhoff (l.) und Stefan Meißner in „Unser Platz an der Sonne“

Münster - Wohin flüchten Deutsche, wenn ihre Heimat durch Überschwemmungen und Atomkatastrophen unbewohnbar zu werden droht? Im neuen Theaterstück „Unser Platz an der Sonne“ von Theater Odos aus Münster stellen sich die beiden Protagonisten diese Frage.


Mi., 20.06.2018

Ausstellung „Bitte setzen Sie sich“ von Sofie Knijff im Haus der Niederlande Fotos wie ein Herrscherporträt

Die Künstlerin Sofie Knijff zeigt im Krameramtshaus 32 Münsteraner wie ein fotografisches Fürstengemälde.

Münster - Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Wir sind also der Souverän. Und was den Königen und Fürsten im Friedenssaal zu Münster recht ist, kann den Bürgern nur billig sein. Sofie Knijff hat Menschen dieser Stadt fotografiert und stellt 32 Porträts im Haus der Niederlande aus. Von Gerhard H. Kock


Di., 19.06.2018

Rebecca Carrington und Colin Brown eröffnen Kabarett-Sommer Musik-Comedy von Bach bis Bond

Schräge Inszenierungen bekannter Songs von Klassik bis Pop: Rebecca Carrington und Colin Brown eröffnen mit feinster Musik-Comedy den städtischen Kabarett-Sommer.

Münster - Die vom städtischen Kulturamt veranstaltete Kultreihe „Kabarett im Schlossgarten“ lädt wieder ein zu intelligentem, unterhaltsamen Kabarett im malerischen Ambiente. Los geht es am Freitag (22. Juni) mit dem mehrfach ausgezeichneten Musik-Comedy-Duo Rebecca Carrington und Colin Brown. Ihr neues Programm heißt „10“ und ist der perfekte Start in den städtischen Open-Air-Sommer.


Mo., 18.06.2018

Rainald Grebe verhexte die Zuschauer in der Aasee-Aula Wild drauflos mit Liedern

Mimisch mindestens so schräg wie musikalisch: Rainald Grebe sorgte in der Aula am Aasee drei Stunden lang für Unterhaltung der ungewöhnlichen Art.

Münster - Rainald Grebe verhexte knapp drei Stunden lang die Zuschauer in der Aasee-Aula. Von Heike Eickhoff


Mo., 18.06.2018

Launiges Kinderkonzert des Sinfonieorchesters über zeitgenössische Musik Ein Teddy in der Tuba klingt komisch

Informationen über das Orchester vermittelte beim Kinderkonzert (v.l.) Moderator Hartwig Maag mit Geiger Mihai Ionescu und Dirigent Stefan Veselka.

Münster - Nanu? Alle Stühle auf dem Podium sind leer. „Wo steckt das Orchester?“ Moderator Hartwig Maag wuselt hin und her, befragt den Dirigenten Stefan Veselka – bis endlich die Mitglieder des Sinfonieorchesters Münster ihre Plätze einnehmen, um beim Kinderkonzert ihren Dienst anzutreten. Aber was haben die eigentlich vorher gemacht? Von Arndt Zinkant


So., 17.06.2018

Popchor Münster im Landesmuseum Mit Liebe und für den Frieden

Der Popchor Münster füllte das Foyer des Landesmuseums mit feinen Klängen.

Münster - Klare Worte sprach ein Sänger am Samstagabend im gut besuchten Konzert des „Popchor Münster“ im Westfälischen Landesmuseum. Dafür erntete er ein Raunen und vereinzelten Applaus. Von Ulrich Coppel


So., 17.06.2018

Tanztheater „Die Schuld des Tages“ im Pumpenhaus Faszinierendes Spiel mit Stilen und Tempi

Straßentänzer setzen die Choreografie von Hervé Koubi kraftvoll in Szene.

Münster - Die Vorstellung beginnt als Menschenhaufen. Kreuz und quer liegen die Tänzer auf der Bühne des Pumpenhauses. Zu sphärischen Klängen strecken sich Arme und Beine aus dem Knäuel. Nach und nach richten sich die Männer dann auf, die muskulösen Oberkörper wie aus Stein gemeißelt. Noch wirkt das Ganze in der diffusen Beleuchtung wie eine Traumszene. Doch dann kommt zunehmend Bewegung in die Gruppe. Von Helmut Jasny


So., 17.06.2018

Daumenkino in der Gartenakademie Das Leben in nur 36 Bildern

Volker Gerlings nimmt Szenen aus dem Alltagsleben in 36 Bildern auf. Daraus entstehen kurze Daumenkino-Filme.

Münster - Für ein Porträtfoto hat der alte Mann mit dem Baseballcap ein seriöses Gesicht aufgesetzt. Doch als Volker Gerling unerwartet nonstop seinen ganzen Film verschießt, hält es ihn nicht mehr in seiner Pose. Sanft lächelnd, zugleich durchdringend blickend, zieht er seine Mütze. Von Wolfgang A. Müller


So., 17.06.2018

Inspirierende Benefiz-Tanzgala im Großen Haus des Theaters Münster Aufziehpuppe mit Pudelmütze

Auch das Tanztheater Münster setzte bei der Tanzgala zugunsten der Aidshilfe Münster choreografische Themen herausragend um.

Münster - Wie eine Trophäe trägt der Tänzer seine Partnerin über die Bühne, eine junge Frau im Glitzershirt, deren angespannte Pose eine faszinierende Kraft vermittelt. „Sortijas“ (Ring) ist der Titel dieses von Cayetano Soto choreografierten Pas de deux (Tanz: Kim von der Put, Salvatore Castelli /Introdans), das den Zusammenhalt zwischen Generationen vermittelt. Von Isabell Steinböck


So., 17.06.2018

Open-Air-Spektakel Shakespeares „Der Sturm“: Vom Planschen bis zur Poesie

Florian Bender landet im Hafenbecken – und das mehrmals.

Münster - Spektakel am Hafen: Mit dem Open-Air-Stück „Der Sturm“ bietet das Wolfgang Borchert Theater Münster seinen Zuschauern zwei Stunden lang ein effektvolles Drama - auf und im Wasser. Was einen bei diesem außergewöhnlichen Theaterstück erwartet: Von Harald Suerland


So., 17.06.2018

Shakespeares „Sturm" im Hafen Premierenpublikum in Plastikhüllen

Das regenfest verhüllte Publikum lauscht den letzten Ansagen von Meinhard Zanger, ehe sich auf der Bühneninsel Shakespeares „Sturm“ abspielt.

Münster - Der Himmel über dem Hafenbecken schien mitspielen zu wollen: Eine halbe Stunde vor Premierenbeginn rieselten die ersten Regentropfen aufs Wasser. Da in Shakespeares „Sturm“ das titelgebende Unwetter herbeigezaubert wird, um eine Schiffsgesellschaft an die einsame Insel zu spülen, wirkte das Wetter wie bestellt. Von Harald Suerland


Sa., 16.06.2018

„Dein Brunnen für Münster“ Spenden-Projekt für Skulptur kommt gerade richtig in Fahrt

„Dein Brunnen für Münster“: Spenden-Projekt für Skulptur kommt gerade richtig in Fahrt

Münster - Im öffentlichen Raum sind die Skulptur-Projekte 2017 nahezu unsichtbar geworden. Eine Bürgerinitiative will den beliebten Brunnen von Nicole Eisenman zurück in Münsters Stadtbild holen. Nach einem halben Jahr ist der Spendentopf zu einem Viertel gefüllt.


Fr., 15.06.2018

13. Freie Gartenakademie von Wilm Weppelmann eröffnet Fischer aus Hamburg aktiviert Synapsen

Ludwig Fischer (l.) war der erste Gast in der 13. Gartenakademie von Wilm Weppelmann (r.).

Münster - Es ist die 13. Gartenakademie, die Wilm Weppelmann am Donnerstagabend eröffnete. Mit einem grinsend-gruseligen „Oooooh!“ beraunte der unermüdliche Künstler und Initiator die vom Aberglauben behaftete Zahl 13. Der Auftakt, so Weppelmann, sei traditionell sehr philosophisch. „Das aktiviert die Synapsen.“ Von Arndt Zinkant


101 - 125 von 1038 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook