Do., 08.03.2018

Das Kunstwerk des Monats März: „Die Gartenlaube“ Die „Gala“ des 19. Jahrhunderts

„Die Gartenlaube“ war ein Vorläufer deutscher Illustrierter und Boulevardblätter und erschien von 1853 bis 1944.

Münster - Im Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist „Die Gartenlaube – Illustriertes Familienblatt“ Kunstwerk des Monats März. mehr...

Mi., 07.03.2018

Renee van Bavel beim Frauentag im Rathausfestsaal Unterhaltsame Menschheit

Renee van Bavel im Rathausfestsaal

Münster - Das #MeToo-Debattenfurioso von Hollywood bis Hintertupfingen hat die halbe Menschheit aufgeschreckt, als habe eine rasende Neuheit das Licht der Welt erblickt: Man liegt gern im Winterschlaf, wenn es gilt, alte Wahrheiten zu überstehen. Aus Anlass des Internationalen Frauentages schlug sich Renee van Bavel im Rathausfestsaal aber nicht auf die wohlfeile Seite der Frauenversteherin. Von Günter Moseler mehr...


Mi., 07.03.2018

Manuel Roque mit der Choreographie „Bang bang“ im Pumpenhaus Triumph schweißtreibender Beinarbeit

Manuel Roque hat in seiner Choreographie „Bang bang“ eine höchst eigene Ästhetik entwickelt.

Münster - Manuel Roques neue Tanzproduktion beginnt denkbar nüchtern. Bei greller Beleuchtung betritt er die Bühne des Pumpenhauses und fängt an, gymnastisch in den Knien zu wippen. Von Helmut Jasny mehr...


Mi., 07.03.2018

Sechstes Sinfoniekonzert in Münster Der doppelte Franz

Stefan Veselka ist Münsters Erster Kapellmeister

Münster - Mit einer vielsagenden Bemerkung wandte sich Pianist Matthias Kirsch­nereit vor der Zugabe ans Publikum: Die gerade gehörte Liszt-Bearbeitung der Wanderer-Fantasie sei gewiss auch für die Zuhörer „ungewohnt“ gewesen, er selbst habe Schuberts Originalversion schon oft gespielt. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland mehr...


Di., 06.03.2018

Erste Einzelausstellung von Schanze-Mitglied Klaus Tesching Hausmeister gab ihm eine Chance

Klaus Tesching zeigt in der Galerie König in einer Werkschau, wie er sich mit seinem Lehrer Joseph Beuys und Künstlern wie Jeff Koons, Sigmar Polke oder dem südafrikanischen Comic-Zeichner Geoff Watson auseinandersetzt.

Münster - Ein kleines Männchen steht an Pyramiden, blickt auf eine Flasche mit dem Preisschild „$ 10“ und hält ein Demo-Plakat hoch: „Sei unfähig und regiere die Welt.“ Dieses Bild von Klaus Tesching ist nicht auf Donald Trump gemünzt. Von Gerhard H. Kock mehr...


Di., 06.03.2018

Marion Lohoff-Börger beim Design-Gipfel „Entfessle den Dichter in dir!“

Marion Lohoff-Börger ist als Schreibmaschinenlyrikerin auf dem Design-Gipfel vertreten.

Münster - Im Buchhandel trägt die Lyrik stets die rote Laterne – beim Umsatz. Bei gut ein Prozent dümpelt laut Börsenverein des Deutschen Buchhandels diese Literatur herum. Fünfstellige Auflagen erreicht ein Werk höchstens mal, wenn es den Preis der Leipziger Buchmesse erhält, wie weiland Jan Wagners „Regentonnen­variationen“. Von Gerhard Heinrich Kock mehr...


Di., 06.03.2018

Theater aus Münster in Luxemburg Botschafter lädt „Euro-WG“ ein

Der deutsche Botschafter in Luxemburg, Dr. Heinrich Kreft (kl. Bild), lud „Die Euro- WG“ ein.

Münster - Der deutsche Botschafter in Luxemburg und gebürtige Steinfurter, Dr. Heinrich Kreft, hat das Projekt „Die Euro-WG“ für neun Aufführungen eingeladen. mehr...


Mo., 05.03.2018

Premiere von Theater Scintilla und Cactus Lockere Eroberung der neuen Welt

In „zeit.punkt.neu“ setzen sich die Ensemble-Mitglieder aus Syrien, dem Iran und Deutschland zahlreichen ungewöhnlichen neuen Situationen aus.

Münster - Der Garderobenständer kommt unverkennbar aus einer Schule. Also schon mal bekanntes Terrain für die Zielgruppe ab acht Jahren. Aus all den Mänteln und Jacken kugeln dann die Schauspieler hervor und blicken erstaunt um sich, als hätte man sie in ein neues Leben geworfen. Für einen Teil des Ensembles mag das sogar stimmen. Die Darsteller von „zeit.punkt.neu“ kommen aus Syrien, dem Iran und Deutschland. Von Helmut Jasny mehr...


Mo., 05.03.2018

Pro Musica im Rathausfestsaal Ein Hohelied an alle Meister aus der zweiten Reihe

Das Pro Musica Orchester unter Gerhard Wild mit Juhee Lee am Klavier (l.)

Münster - Auf Fotos blickt er mit großen Kinderaugen. Theodor W. Adorno (1903-1969), Philosophiegenie der Kritischen Theorie, bewahrte sich den kindlichen Blick: Seine Suite „Kinderjahr“ ist eine delikat instrumentierte Orchestrierung von sechs Klavierstücken aus Robert Schumanns „Album für die Jugend“. Das Pro Musica Orchester unter Gerhard Wild begann mit dieser Trouvaille ihr Konzert. Von Günter Moseler mehr...


So., 04.03.2018

Bülent Ceylan mit „Lassmalache“ in Münster Eine App mit Stift und Papier

Wie ein Magier agierte Bülent Ceylan zeitweise in Münster.

Münster - Wieder einmal in der ausverkauften Halle Münsterland stand der Komiker Bülent Ceylan am Samstag, diesmal mit dem erst wenige Wochen alten Programm „Lassma­lache“. Die Seele der Lokalpatrioten zu streicheln, versteht der türkisch-deutsche Mannheimer. Von Andreas Hasenkamp mehr...


So., 04.03.2018

Wolfgang-Borchert-Theater spielt „Harold und Maude“ Liebevoll-schwarze Suche nach Liebe

Liebe zum Leben: Während Harold (Johannes Langer) sie noch sucht, hat Maude (Monika Hess-Zanger) sie schon gefunden. Das Borchert-Theater zeigt das Theaterstück von Colin Higgins.

Münster - Wer an „Harold and Maude“ die Lieder von Cat Stevens liebte („If you want to sing out, sing out“), den muss Kathrin Sievers enttäuschen. Wer den tiefschwarzen britischen Humor dieses Klassikers schätzt und seine liebevoll-klugen Lebensweisheiten, der könnte in der Inszenierung von „Harold und Maude“ im Wolfgang-Borchert-Theater genau richtig sein. Von Gerhard H. Kock mehr...


Sa., 03.03.2018

Programm der 10. Musiklandschaft Westfalen Ute Lemper und Vadder Thiel

 Stadtkind“ heißt das Song- und Chanson-Programm Ute Lempers beim Festival.„Stadtkind“ heißt das Song- und Chanson-Programm Ute Lempers beim Festival.

Münster - „Wo immer ich über die Konzerte mit Ute Lemper spreche“, erzählt Dirk Klapsing, „höre ich sofort die Frage, ob es denn noch Karten gibt.“ Es gibt noch welche, kann der Intendant der „Musiklandschaft Westfalen“ dann antworten. Indes: Der Vorverkauf für die Auftritte der Sängerin in Raesfeld (27. Juli) und Münster (24. August) hat begonnen – und für die anderen Konzerte natürlich auch. Von Harald Suerland mehr...


Fr., 02.03.2018

Kunsthalle zeigt als letzte Videokünstlerin Shana Moulton Schein-Spiritualität der Pop-Kultur

Shana Moulton präsentiert sich in drei Videos als ihr Alter Ego Cynthia: eine neurotische Hausfrau, die versucht, die großen Fragen des Lebens mit den kleinen Dingen des Alltags zu lösen.

Münster - Was hat die denn genommen? In drei Filmen wird der Betrachter in eine Welt geführt, die sowohl in den Formen wie den Farben schrill, schräg und letztlich schrecklich ist. Als elfte und letzte künstlerische Position zeigt die Kunsthalle Münster in der Videokunst-Ausstellung „beyond future is past“ drei Videoarbeiten von Shana Moulton. Von Gerhard H. Kock mehr...


Fr., 02.03.2018

Konzert zum Internationalen Frauentag „Mich interessiert das Leben“

Renee van Bavel

Münster - Die Niederländerin Renee van Bavel gibt am Dienstag im Rathausfestsaal ein Konzert zum Internationalen Frauentag. Im Interview erzählt sie von ihrem Weg auf deutsche Bühnen und welche Momente und Begegnungen sie zu ihren Liedern inspirieren: mehr...


Do., 01.03.2018

Konzertreihe im Museum für Lackkunst Vier Mal internationale Kammermusik

Protagonisten der Reihe (v.l.): Alberto Castillo, Raisa Ulumbekova, Lydia Schlegel und Risa Adachi

Münster - Raisa Ulumbekova ist eine international gefragte Violinistin. Das Museum für Lackkunst hat sie als „Artist in Residence“ für eine Konzertreihe ausgewählt. Unter dem Titel „Saludos desde San Petersburgo“ gibt Ulumbekova vier Konzerte. Dabei wird die Dozentin der Musikhochschule Münster Werke deutscher und russischer sowie spanischer Komponisten spielen. mehr...


Do., 01.03.2018

Christian Fries im Pumpenhaus Annäherungsversuch in drei Teilen

Christian Fries im Pumpenhaus: Annäherungsversuch in drei Teilen

Münster - „Sie könnten erst einmal so höflich sein, mir guten Tag zu sagen!“ Der Titel von Christian Fries’ neuer Inszenierung kommt einigermaßen sperrig daher. Aber der Roman, der dem Stück zugrunde liegt, ist auch nicht gerade handlich. Von Helmut Jasny mehr...


Do., 01.03.2018

Das Programm des Sinfonieorchesters 2018/19 Musik und Musiker aus Münster

Münster - Eine Sinfonie in h-Moll am Schluss des Sinfoniekonzerts – da denkt man an Schubert. Aber Golo Berg hat etwas anderes auf Lager: Im Jubiläumsjahr des Orchesters, das 1919 ebenso wie die Musikhochschule und die Musikschule gegründet wurde, dirigiert er eine Sinfonie von Fritz Volbach, dem als Komponist „komplett vergessenen“ Orchestergründer. Von Harald Suerland mehr...


Do., 01.03.2018

Festival Musica Sacra Sakrale Klänge für den Frieden

Münster: Stadt der Kirchen und der sakralen Musik. Fabrizio Ventura (l.) hat noch einmal die künstlerische Leitung des von ihm gegründeten Festivals, sein Nachfolger als Chefdirigent, Golo Berg, gestaltet Eröffnungs- und Schlusskonzert.

Münster - Vom Gesang sardischer Bauern bis zu Bruckners Siebter: Das Festival-Programm von „Musica Sacra“ hat es 2018 in sich. Die künstlerische Leitung übernimmt Münsters ehemaliger Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura. Von Harald Suerland mehr...


Do., 01.03.2018

Geistlicher Themenabend im Dom mit dem Buch Ruth Ann-Kathrin Kramer Zeitreise ins Alte Testament

Eine Migrationsgeschichte: Ann-Kathrin Kramer las vier zentrale Passagen aus dem alttestamentliche Buch Ruth.

Münster - Schauspielerin Ann-Kathrin Kramer nahm die Menschen im Dom am Mittwoch mit in die Zeit etwa 1000 Jahre vor Christus. Beim Geistlichen Themenabend las sie die Geschichte der mutigen Auswanderin Ruth. Von Johannes Loy mehr...


Mi., 28.02.2018

Theater Münster stellt den Spielplan 2018/19 vor Mit Mozart und Monstern

Das Leitungsteam des Theaters Münster: (v. l. stehend) Schauspieldirektor Frank Behnke, Verwaltungsdirektorin Rita Feldmann, Intendant Dr. Ulrich Peters, Generalmusikdirektor Golo Berg sowie (v. l. sitzend) Tanztheaterchef Hans Henning Paar, Operndirektorin Susanne Ablaß und der neue Jugendtheater-Leiter Frank Röpke.

Münster - Die verschiedenen Sparten des Theaters Münster ergänzen sich mit ihrem je eigenen Profil, machen aber auch mal gemeinsame künstlerische Sache. Ein Überblick über die Aufführungen in der Saison 2018/19. Von Harald Suerland mehr...


Mi., 28.02.2018

Kunst-Ofen Oscar Tuazon überlässt Münster sein Skulptur-Projekt vorübergehend

Der Beton-Ofen von Michael Tuazon am Hafengrenzweg bleibt bis zur Erschließung des Grundstücks stehen.

Münster - Der Beton-Ofen von Oscar Tuazon zog bei der Skulptur-Projekte-Ausstellung 2017 viele Kunstfreunde zu einer Brachfläche am Dortmund-Ems-Kanal. Jetzt hat der Künstler zugestimmt, dass sein Werk in Münster bleibt – ein Ende ist allerdings schon in Sicht. Von Gerhard H. Kock mehr...


Mo., 26.02.2018

Adam-Riese-Show mit Gerd Gorke, Robert Nippoldt und Harry Wijnvoord Liebe zum Münsterland ist geblieben

Gedankenlesen stand in der jüngsten Show in der Cloud auf dem Programm (v.l.): Gerd Gorke, Robert Nippoldt, Adam Riese und Harry Wijnvoord

Münster - Draußen vor der Cloud am Germania-Campus tanzen um sieben noch die Schlittschuhläufer auf dem Eis. Drinnen auf Adam Rieses Bühne tanzen zwei Pinsel auf weißem Papier. Die Pinsel des münsterischen Zeichners Robert Nippoldt, der seine Kunst zur nostalgischen (Berlin-)Show macht. Von Arndt Zinkant mehr...


Mo., 26.02.2018

Kammerorchester Nienberge spielte mit Amarilis Duenas Castán Wie in Mondlicht getaucht

Das Kammerorchester Nienberge gab in der Markuskirche ein Konzert.

Münster - Mythen, Monster, Menschen, Götter: In Wolfgang Amadeus Mozarts Dramma per musica „Idomeneo“ feiern antike Antipathien wilde Triumphe, das Schicksal schleudert alle Protagonisten in Extrembezirke des Fühlens, Wollens und (Nicht-)Könnens, jedes Ego baumelt am seidenen Faden. Von Günter Moseler mehr...


Mo., 26.02.2018

Szenische Lesung: „Köstlich, Mustard!“ im Bühnenboden Der Senf siegt über die Sprühsahne

Szenische Lesung (v.l.): Alban Renz, Mareike Fiege und Autor Shaun Fitzpatrick stellten „Hank Mustard“ vor.

Münster - Diesen Typ Detektiv kennt man: Hank Mustard, ein hartgesottener Bursche in der Erbfolge Philip Marlowes und Sam Spades, hat immer eine Kippe oder ein Glas Bourbon zur Hand. Er knurrt Sätze wie „Ich zückte meine Kanone und zielte auf Sakuzas sogenannte Visage“. Klar, dass so einen auch der durchgeknallteste Fall nicht aus der Fassung bringt. Von Wolfgang A. Müller mehr...


So., 25.02.2018

Frank-Markus Barwasser in der Aula am Aasee: „Weg von hier“ Pelzig hält sich weiter wacker

Frank Markus Barwasser bot als Erwin Pelzig in die Aasee-Aula Analysen zur Zeit.

Münster - „Am besten nur noch weg von hier aus der Wirklichkeit, weil alles zu furchtbar ist!“ Das empfiehlt Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig. Wer ihn bisher aus der Talk-Show „Pelzig hält sich“ im Fernsehen kannte, konnte den 58-jährigen Franken am Samstag live in der Aula am Aasee erleben. Von Klaus Möllers mehr...


151 - 175 von 866 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook