Fr., 23.02.2018

Schützenbruderschaft St. Jacobi Rekord: 34 neue Mitglieder

Vorsitzender Hubert Möllmann  (l.) und der Vorstand der St.-Jacobi-Schützenbruderschaft gehen zufrieden in ein weiteres Vereinsjahr.

Münster-Nienberge - Das ist Rekord: 2017 konnte die Nienberger St.-Jacobi-Schützenbruderschaft 34 neue Mitglieder gewinnen. Insgesamt zählt die St.-Jacobi-Schützenbruderschaft nun 453 Mitglieder. Von Siegmund Natschke

Fr., 23.02.2018

Umjubelte „Frikadellen“ Wirbel um „Frikadellen“

Happy End beim Theaterstück der Laienspielschar Nienberge: Für die Akteure gab es immer wieder Szenen-Applaus. Natürlich wurden auch echte Frikadellen serviert und gegessen.

Münster-Nienberge - Viel spontanen Szenen-Applaus und lang anhaltenden Schluss-Beifall gab es für die Premiere des plattdeutschen Theaterstücks „Frikadellen“ der Laienspielschar Nienberge. Von Hubertus Kost


Fr., 23.02.2018

Großes Interesse für Musical „Ali Baba“ Über 120 Interessierte beim öffentlichen Informations- und Anmeldeabend

Bewegung brachte Lea Christiansen (am Klavier), die gemeinsam mit Julia Pieper Regie führt, mit ihrer musikalischen Aufforderung zum Mitmachen ins Kulturforum.

Münster-Nienberge - Jetzt geht’s los: Für die Mitwirkung im Musical „Ali Baba“, das die Musikschule Nienberge im Herbst dieses Jahres auf die Bühne bringen will, gibt es großes Interesse.


Fr., 16.02.2018

Heinz-Erhardt-Abend „Die Made“ durfte nicht fehlen

 Humorvoll, aber auch ernst: Hanno Fasel beim Heinz-Erhardt-Abend im Pfarrzentrum.

Münster-Nienberge - Natürlich durfte „Die Made“ nicht fehlen. Gleich zu Beginn des Heinz-Erhardt-Abends im Pfarrzentrum in Nienberge trug Hanno Fasel das Gedicht vor, das zu den bekanntesten Texten des Komikers, Musikers, Dichters, Unterhaltungskünstlers und Komponisten Heinz Erhardt gehört. Und natürlich kannten alle Zuhörer den Text.


Di., 13.02.2018

Kinderkarneval des SCN Glitzer-Tattoos und Ballontiere

Geschmückt mit bunten Ballons konnten die Kinder im Karnevalswagen durch die Menge fahren.

Münster-Nienberge - Der SC Nienberge feierte jetzt seinen Kinderkarneval mit ganz viel Glitzer-Tattoos und Ballontieren.


Di., 13.02.2018

Musikschule Nienberge Ali Baba und 40 Räuber gesucht

Freuen sich auf „Ali Baba“ (v.l.): Julia Pieper, Anneliese Janning, Jean-Claude Séférian, Witold Grohs und Lea Christiansen.

Münster-Nienberge - Am 22. Februar beginnen im Kulturforum die Proben: Die Nienberger Musikschule will in diesem Jahr „Ali Baba – Ein Musical aus tausendundeiner Nacht“ auf die Bühne bringen. Von Hubertus Kost


Di., 13.02.2018

Nienberge feiert Den Karneval wiederbelebt

Gut gelaunt feierten die überwiegend weiblichen Narren Weiberfastnacht im „Gasthof Zur Post“ Auch das Programm mit zahlreichen Darbietungen konnte sich sehen lassen.

Münster-Nienberge - So ein bisschen aufgeregt waren die Initiatoren der Nienberger Weiberfastnacht durchaus. „Vielleicht kommen 100 Gäste,“ darüber hätte sich der Vorstand des „1. Nienberger Karnevalsvereins“ (NKV) schon gefreut. Es waren viel mehr: Mindestens 150 Frauen (und wenige Männer) feierten Weiberfastnacht im „Wirtshaus zur Post“. Von Hubertus Kost


Di., 06.02.2018

„Unterdurchschnittlich“ oder „nicht zufriedenstellend“ Schlechte Noten für Einzelhandel

Nördlich der Altenberger Straße könnte sich nach Meinung der Verwaltung auch ein Lebensmitteldiscounter ansiedeln. 

Münster-Nienberge - „Unterdurchschnittlich“ oder „nicht zufriedenstellend“ – das sind die Beurteilungen, die man seitens der Verwaltung dem Stadtteil Nienberge bezüglich der Verkaufsflächenausstattung im Bereich „Nahrungs- und Genussmittel“ ins Stammbuch schreibt. Von Kay Böckling


Di., 06.02.2018

Karneval für Senioren Narren lassen es im Pfarrheim richtig krachen

Als Stimmungskanone hat sich Matthias Drees (l.) mit seiner „Ein-Mann-Kapelle“ längst bewährt

Münster-Nienberge - Schon von draußen ist die Musik zu hören und wenn man das Pfarrzentrum St. Sebastian betritt, wird man nahezu von knalligen Farben und lautstarkem Applaus erschlagen. Von Franziska Eickholt


Di., 06.02.2018

Landwirte in Münsters Westen Landwirte aus vier Orten

Waren bei der Spendenübergabe dabei: (v.l.) Hermann Wildermann (Hohenholte), Egon Rettig (Roxel), Vorsitzender Paul Lenter (Havixbeck), Reinhard Weissen (Nienberge), Diana Deichmöller von der Kinderkrebshilfe und Heinz Holtkötter für den Verein Herzenswünsche.

Münster-West - Der Landwirtschaftliche Lokalverein Havixbeck, Hohenholte, Roxel und Nienberge besteht seit 150 Jahren. Gegründet wurde der Zusammenschluss von Landwirten im Jahr 1867 in Hohenholte. Von Klaus de Carné


Mi., 31.01.2018

Lärmschutz Nienberge Rückenwind aus dem Landtag

Der Lärm der Autobahn nervt die Nienberger zunehmend. Die Mitglieder der Bürgerinitiative (v.l.) Annemarie und Karl Bodmann sowie Dr. Michael Övermann und Dr. Edeltraud Balzer erörterten die Situation nochmals vor Ort.

Münster-Nienberge - Der Petitionsausschuss des Landtags hat sich mit der Lärmschutzproblematik in Nienberge befasst und spricht sich ebenfalls für die Verwendung des sogenannten Flüsterasphalts aus. Von Kay Böckling


So., 04.02.2018

Sitzung des Kirchbauvereins Lydia-Zukunft bleibt ungewiss

Sie plädieren für den Erhalt des Lydia-Gemeindezentrums (v.l.): Harald Dierig, Helmut Groß und Bodo Hammerich.

Münster-Nienberge - Abriss, Neubau oder Renovierung – diese Varianten für das evangelische Lydia-Gemeindezentrum werden seit gut zehn Jahren kontrovers diskutiert. Das Themna beherrschte auch die jüngste Sitzung des Kirchbauvereins. Von Siegmund Natschke


Di., 30.01.2018

Landwirtschaftlicher Ortsverband Nienberge Wilhelm Hüntrup bleibt Chef

Wilhelm Hüntrup (3.v.l.), Vorsitzender des Ortsverbands Nienberge, und Susanne Schulze Bockeloh (5.v.r.), Kreisverbandsvorsitzende, präsentierten den neuen Vorstand der Nienberger Landwirte.

Münster-Nienberge - „Wiederwahl!“ tönte es lautstark durch die Reihen: Die Nienberger Landwirte setzen auch weiterhin auf den bewährten Mann an ihrer Spitze.


Di., 30.01.2018

Heimatverein Nienberge Rölver geht, Klumpe übernimmt

Josef Rölver (3.v.r.) hört als Vorsitzender des Heimatvereins Nienberge auf. Für seine Arbeit dankten ihm (v.l.) Norbert Bexten, Gisela Vogelsang, Peter Kaenders, Gerd Grahlmann und Reinhold Klumpe.

Münster-Nienberge - Josef Rölver, der Vorsitzende des Heimatvereins Nienberge, trat bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim für das Amt nicht mehr an. Sein Nachfolger: Reinhold Klumpe Von Siegmund Natschke


Do., 25.01.2018

Zehn Jahre Seniorenkarneval Ein närrisches Feuerwerk gezündet

Beim Senioren-Karneval im Pfarrzentrum Nienberge geht es immer rund. Dafür sorgt ein unterhaltsames Programm.

Münster-Nienberge - Allen Grund zur Freud haben die Organisatoren des „Senioren-Karnevals Nienberge“. Dieser wurde 2008 aus der Taufe oder – was besser passt – in die Bütt gehoben. Von Hubertus Kost


Do., 25.01.2018

Musikschule Nienberge Verstärkung aus den Niederlanden

Gudrun Herb (l.) wohnt in den Niederlanden und unterrichtet Blockflöte an der Musikschule Nienberge.

Münster-Nienberge - Wenn Gudrun Herb montags nach Nienberge kommt, um in der Musikschule Blockflöten-Unterricht zu erteilen, hat sie eine lange Anreise bewältigt. Von Hubertus Kost


So., 21.01.2018

Sturmtief Friederike im Westen Dachblech von Mosaikschule geweht

Der Löschzug der Feuerwehr aus Nienberge musste mehrmals am Tag ausrücken.

Münster-West - Das Sturmtief Friederike hat auch in Münsters Westen seine Spuren hinterlassen. Glücklicherweise gab es aber auch hier keine Verletzten.


Mi., 17.01.2018

Flüchtlingsunterkünfte in Roxel und Nienberge Wer übernimmt die Trägerschaft?

Blick auf die Roxeler Flüchtlingsunterkunft: Die Betriebsträgerschaft für die Einrichtung soll bis Mitte des Jahres per nationaler Ausschreibung neu vergeben werden. Noch ungeklärt ist derzeit, ob sich das Deutsche Rote Kreuz daran beteiligen wird. Das DRK hatte die Trägerschaft für die Einrichtung mit Adresse Zum Schultenhof 3 seit dem Jahr 2015 inne.

Münster-West - Die Betreuung der Flüchtlingsunterkünfte in Roxel und Nienberge soll per Ausschreibung vergeben werden. Der Rat der Stadt Münster wird sich voraussichtlich Ende Januar mit dem Thema befassen. Von Thomas Schubert


Do., 18.01.2018

Ökumenischer Neujahrsempfang Defizit im Gemeindehaushalt

Das Lydia-Gemeindezentrum und dessen Zukunft sind seit Jahren im Fokus der Spardiskussionen. Das Thema war auch Gegenstand beim Neujahrsempfang.

Münster-Nienberge - Deutliche Worte fand Dr. Oliver Kösters, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Havixbeck-Nienberge, beim Neujahrsempfang der beiden Nienberger Kirchengemeinden im Pfarrzentrum der katholischen Gemeinde St. Sebastian: Der Haushalt seiner Gemeinde weise zum ersten Mal ein Defizit aus, deshalb müsse bald gehandelt werden, um finanziell handlungsfähig zu bleiben. Von Hubertus Kost


Mo., 15.01.2018

Trägerverein Gemeinschaftsraum Häger Schmelting hört nach 25 Jahren auf

Willy Schmelting (vorne) erhielt als Abschiedsgeschenk eine hölzerne Kerze aus Eiche. Der Vorstand dankte dem scheidenden Vorsitzenden für sein langjähriges Engagement. (v.l.): Berthold Schöning (Kassierer), Karin Schöning (Raumpflege), Marita Weitkamp (Beisitzerin), Susanne Fennenkötter (Schriftführerin), Andreas Dworog (Pflege Außenanlagen) Burkhard Schmitz (ehemaliger zweiter Vorsitzender), Klaus Albers (neuer zweiter Vorsitzender) und Hedwig Schmelting.

Münster-Nienberge - Willy Schmelting, der Vorsitzende des Trägervereins „Gemeinschaftsraum St. Aloysius“, trat nach 25-jähruiger Tätigkeit nicht mehr zur Wahl an. „Ich bin jetzt 80 Jahre alt geworden. Da soll das Amt in jüngere Hände übergehen“, meinte Schmelting. Von Siegmund Natschke


Do., 11.01.2018

Anton Oskamp gestorben Ein Leben für die Landwirtschaft und Politik

Anton Oskamp verstarb im Alter von 89 Jahren.

Münster-Nienberge - Als letzter Bürgermeister des ehemals selbstständigen Nienberges vor der kommunalen Neuordnung schrieb er während seiner 13-jährigen Amtszeit Geschichte und prägte die Entwicklung seines Stadtteils entscheidend mit. Wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag verstarb jetzt Anton Oskamp.


Mi., 10.01.2018

Plattdeutsches Theater Nienberge Schlürfen aus dem alten Suppentopf

Proben zur Komödie „Frikadellen“: „Bei der Aufführung hängt das Bild natürlich richtig“ versprechen (v.l.) Reinhard Menke, Ludger Aussendorf und Ingeborg Hagenbach.

Münster-Nienberge - Endspurt: Am Dienstagabend ging die 25. Probe über die Bühne – jetzt sind noch zehn Proben-Abende geplant. Am 16. Februar heißt es dann um 19.30 Uhr im „Gasthaus zur Post“: Vorhang auf zur Premiere der plattdeutschen Komödie „Frikadellen“. Von Hubertus Kost


Mi., 10.01.2018

Die besonderen Sternsinger Regenten verwandeln sich in Könige

Die Schützenkönige zogen in Häger als „Sternsinger-Könige“ von Haus zu Haus (v.l.): Karl-Heinz Pollmeier, Michael Fennenkötter, Andreas Dworog und Stefan Holtstiege.

Münster-Nienberge - „Es war eine ganz spontane Idee,“ sagen die vier Männer mittleren Alters, die am Wochenende in Nienberge-Häger als Sternsinger von Haus zu Haus ziehen. Von Hubertus Kost


Fr., 05.01.2018

Suche nach Sozialpädagogen Wichtig: Jugendliche mitnehmen

Sichtet am Computer die elektronisch eingegangenen Bewerbungen: Pfarrer Dr. Hans Werner Dierkes.

Münster-West - Der Abschied von Tobias Holtmann hat eine Lücke in der Jugendarbeit in Nienberge hinterlassen, die seitens der Gemeinde St. Sebastian so schnell wie möglich wieder geschlossen werden soll.


Fr., 05.01.2018

Sternsinger in Nienberge Auch Süßigkeiten sind gern gesehen

„Gehet hinaus in alle Welt...“: Gestern wurden die Nienberger Sternsinger nach dem Gottesdienst ausgesendet.

Münster-Nienberge - Seit Donnerstagnachmittag sind in Nienberge die Sternsinger unterwegs, um den Segensgruß mit Kreide an die Häuserwände zu schreiben. Nach einem Gottesdienst in der St.-Sebastian-Kirche wurden 60 Mädchen und Jungen in 15 Gruppen ausgesendet. Von Hubertus Kost


101 - 125 von 267 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook