Do., 05.05.2016

Kriminalität 24 Hanfpflanzen in Mehrfamilienhaus entdeckt

Hanf-Pflanzen in einem Garten.

Hanf-Pflanzen in einem Garten. Foto: Oliver Berg

Meerbusch (dpa/lnw) - Der strenge Geruch führte zur illegalen Plantage: 24 Hanfpflanzen und bereits geerntetes Marihuana hat die Polizei in einem Mehrfamilienhaus in Meerbusch bei Düsseldorf gefunden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sich eine Nachbarin wegen des strengen Geruchs im Haus gemeldet. Daraufhin hätten Beamte in der Wohnung eines 28-jährigen Mannes den Hanfanbau sowie einen mittleren vierstelligen Geldbetrag vorgefunden. Nach Schätzung der Polizei stammte das Geld aus Drogengeschäften. Der Wohnungsmieter sowie ein weiterer 27-jähriger Verdächtiger wurden vorläufig festgenommen.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3981643?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F