Do., 05.05.2016

Notfälle Polizei erschießt ausgebrochenes Rind

Viersen/Nettetal (dpa/lnw) - Seinen Ausbruch von einer Weide hat ein Rind im Kreis Viersen mit dem Leben bezahlt. Sein Weg führte es ausgerechnet auf die Autobahn 61 bei Nettetal. Die leichte Kollision mit einem Auto überstand das Tier noch unverletzt und flüchtete auf ein angrenzendes Feld. Trotz des Einsatzes einer vom Besitzer mitgebrachten Lockkuh gelang es nicht, das Rind wieder einzufangen. Weil die Gefahr bestand, dass das Huftier wieder auf die Autobahn flüchten könnte, wurde es auf dem Feld erschossen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Die A61 war vorübergehend in beide Richtungen gesperrt.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3981993?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F