Fr., 06.05.2016

Extremismus Dritte Festnahme nach Anschlag auf Sikh-Tempel

Essen (dpa/lnw) - Einem im Zusammenhang mit dem Sprengstoffanschlag auf den Essener Sikh-Tempel festgenommenen 16-Jährigen wird Beteiligung an einem versuchten Mord vorgeworfen. Das sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Essen am Freitag. Der Jugendliche aus dem Raum Wesel war am Mittwochabend am Essener Hauptbahnhof festgenommen worden. Er soll an den Planungen des Anschlags beteiligt gewesen sein. Angaben zur genauen Tatbeteiligung machte die Staatsanwaltschaft nicht.

Von dpa

Zwei bereits im April festgenommenen 16-Jährigen wirft die Staatsanwaltschaft ebenfalls Beteiligung an einem versuchten Mord sowie Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vor. Sie sollen im Eingangsbereich des Essener Zentrums der Religionsgemeinschaft einen Sprengsatz abgelegt haben. Bei der Explosion waren drei Männer verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Laut NRW-Innenministerium sympathisieren die beiden zuerst festgenommenen 16-Jährigen mit der Terrormiliz Islamischer Staat. Medienberichten zufolge hätten sie in einer achtköpfigen Salafisten-Chatgruppe kommuniziert.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3984508?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F