Di., 10.05.2016

Polizei Brandstiftung mit hohem Sachschaden

Brandstiftung in Erkrath.

Brandstiftung in Erkrath. Foto: Daniel Bockwoldt

Erkrath (dpa/lnw) - Nach einem Feuer mit hohem Sachschaden in Erkrath gehen Polizei und Feuerwehr von einer Brandstiftung aus. Auf dem ehemaligen Gelände einer Tennisportanlage brannte am Montagabend das etwa 400 Quadratmeter große Vereinsheim bis auf die Grundmauern nieder. Eine Selbstentzündung des Feuers könne ausgeschlossen werden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Sachschaden wird auf 200 000 Euro geschätzt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Konkrete Hinweise zu Täter und Motiv lagen den Ermittler zunächst noch nicht vor. Ein Zeuge beobachte unmittelbar vor dem Brand fünf Jungen im Alter von etwa 12 oder 13 Jahren, die fluchtartig das Gelände verließen.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3995568?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F