Mi., 11.05.2016

Brände Heckenbrand setzt Dachstuhl eines Wohnhauses in Flammen

Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen.

Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. Foto: Patrick Pleul

Bad Salzuflen (dpa/lnw) - Die Flammen eines Heckenbrandes haben im Kreis Lippe auf ein Wohnhaus übergriffen und einen Dachstuhl in Brand gesetzt. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der Feuerwehr in Bad Salzuflen zunächst der Brand einer Hecke gemeldet. Als die Feuerwehr eintraf, hatte das Feuer jedoch bereits auf einen Carport und ein Wohnhaus übergegriffen. Teile des Dachstuhls brannten ab. Ein Mensch rettete sich noch aus dem brennenden Gebäude. Die Ursache des Feuers und die Höhe des Schadens waren zunächst unklar.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3996229?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F