Do., 12.05.2016

Theater Impulse Festival zeigt hochkarätiges freies Theater

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nahost-Konflikt und Afghanistan, Krieg und Medien, Flucht, Sexualität und Macht - das Impulse Festival für freies Theater bietet im Juni politische und gesellschaftskritische Produktionen in vielen Facetten. Vom 15. bis 25. Juni sind am diesjährigen zentralen Spielort Düsseldorf sowie in Köln und Mülheim/Ruhr rund ein Dutzend Stücke aus der deutschsprachigen freien Szene zu sehen, wie das Kultursekretariat NRW am Donnerstag mitteilte.

Von dpa

Eingeladen sind auch die großen Namen der freien Szene wie das Performance-Kollektiv She She Pop. Gemeinsam mit Schauspielern der Münchner Kammerspiele übersetzt die Gruppe in «50 Grades of Shame» Motive von Frank Wedekind in ein «Bilderbuch der Sexualaufklärung». In «Evros Walk Water» von Rimini Protokoll-Regisseur Daniel Wetzel werden Zuschauer zu Stellvertretern von geflüchteten und in Griechenland gestrandeten Jugendlichen. Auch eine Arbeit des Regisseurs Sebastian Nübling wird gezeigt.

Die Produktionen setzen verschiedene Stilmittel von Tanz, Film bis zum Hörspiel ein. So wird in Kooperation mit dem WDR die «Schlepperoper Orpheus in der Oberwelt» während des Festivals gesendet. In einem internationalen Auftragswerk des Festivals entsteht außerdem das Live-Filmprojekt «Germany Year 2071». Mit der Kamera werden Zuschauer und Passanten einbezogen. Der fertige Film wird kommendes Jahr beim Impulse Festival 2017 in Köln uraufgeführt.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3999172?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F