Do., 12.05.2016

Medien Brüsseler ARD-Studio: Rolf-Dieter Krause geht in Ruhestand

Der Leiter des Europastudios der ARD in Brüssel, Rolf-Dieter Krause.

Der Leiter des Europastudios der ARD in Brüssel, Rolf-Dieter Krause. Foto: Karlheinz Schindler

Köln (dpa) - Der Leiter des Europastudios der ARD in Brüssel, Rolf-Dieter Krause (65), geht nach 15 Jahren auf diesem Posten in den Ruhestand. Wie der WDR am Donnerstag mitteilte, wird Markus Preiß (38) zum 1. August sein Nachfolger. Er hat selbst schon einmal fünf Jahre lang über europäische Themen aus Brüssel berichtet und leitet derzeit die «Tagesschau»/«Tagesthemen»-Redaktion des WDR. Häufig moderierte er auch die Sendung «Brennpunkt» im Ersten zu wichtigen aktuellen Ereignissen.

Von dpa

Rolf-Dieter Krause zählt zu den erfahrensten Journalisten in Brüssel. 2012 wurde er «Journalist des Jahres», für seine Berichterstattung über die Eurokrise. Die Jury lobte seine auch für Laien verständlichen Berichte über komplizierte Sachverhalte - er sei «zum Erklärer Europas geworden». «Rolf-Dieter Krause ist schlicht einer unserer Besten», sagte WDR-Auslandschef Michael Strempel.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3999246?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F