Sa., 14.05.2016

Fußball Schalke zieht nach Sieg direkt in Europa League ein

Schalkes Trainer André Breitenreiter verabschiedet sich mit einem Sieg.

Schalkes Trainer André Breitenreiter verabschiedet sich mit einem Sieg. Foto: Uwe Anspach

Sinsheim (dpa) - Trainer André Breitenreiter ist bei seinem Abschiedsspiel mit dem FC Schalke 04 direkt in die Europa League eingezogen. Mit einem 4:1 (2:1)-Sieg bei 1899 Hoffenheim sicherten sich die «Königsblauen am letzten Spieltag den fünften Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga. Unmittelbar vor dem Anpfiff am Samstag hatte Breitenreiter in einem Sky-Interview erklärt, dass nach der Begegnung Schluss sei für ihn auf Schalke. Als wahrscheinlicher Nachfolger für den 42-Jährigen gilt seit Monaten Markus Weinzierl vom FC Augsburg. Die Kraichgauer beendeten eine Zittersaison auf Rang 15. Vor 30 150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim trafen Klaas-Jan Huntelaar (7. Minute), Eric Maxim Choupo-Moting (14.) und Leroy Sané (56.) für die Gäste. Mark Uth (41.) hatte die TSG zwischenzeitlich auf 1:2 herangebracht. Hoffenheims Fabian Schär (89.) unterlief noch ein Eigentor.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4004380?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F