Di., 17.05.2016

Notfälle Familie durch Kohlenmonoxid zum Teil schwer verletzt

Solingen (dpa/lnw) - Eine siebenköpfige Familie ist in Solingen durch ausströmendes Kohlenmonoxid verletzt worden. Die Ursache für das Unglück ist nach Angaben der Polizei vermutlich ein falsch betriebener Holzkohlegrill. Wie ein Sprecher mitteilte, erlitten die 33-jährige Mutter und der 40 Jahre alte Vater schwere Vergiftungen und mussten in einer Überdruckkammer behandelt werden.

Von dpa

Die Frau war am späten Pfingstmontag zusammengebrochen. Die Feuerwehr stellte im Einfamilienhaus eine erhöhte Konzentration des giftigen Gases fest, das für den Menschen tückisch ist, denn es ist geruchs- und geschmacklos.

Die Kinder - vier Mädchen zwischen einem und neun Jahren sowie ein siebenjähriger Junge - wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine 37-jährige Nachbarin und zwei Rettungskräfte atmeten ebenfalls Kohlenmonoxid ein, mussten aber nicht weiter behandelt werden.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4009745?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F