So., 22.05.2016

Denkmäler Wuppertal bekommt Fitness-Club im Gasspeicher

Ein Bagger steht in Wuppertal im Gasometer.

Ein Bagger steht in Wuppertal im Gasometer. Foto: Wolfram Lumpe

Wuppertal (dpa/lnw) - Für ein 66 Meter hohes Industrie-Denkmal in Wuppertal hat sich eine neue Verwendung gefunden. In den Gasspeicher werden ein Fitness-Studio, eine Gastronomie und Büros eingebaut. Der Koloss war 1952 als Speicher für 60 000 Kubikmeter Gas gebaut worden. 1997 wurde er stillgelegt und unter Denkmalschutz gestellt. Nun hat ein Investor mit den Ausbauarbeiten für die neue Nutzung begonnen.

Von dpa

Ein fünf Etagen hoher eigener Baukörper soll im Gasspeicher entstehen. 19 Jahre lang hatte der Gasspeicher, der als Wahrzeichen des Stadtteils Heckinghausen gilt, leergestanden. Wie der berühmte 95 Meter hohe Gasometer in Oberhausen handelt es sich um einen ehemaligen Scheibengasbehälter.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4021240?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F