Fr., 27.05.2016

Wetter Ungemütliches Wochenend-Wetter in NRW

Ein Bank in Haltern am See auf dem leeren Strand des Seebades.

Ein Bank in Haltern am See auf dem leeren Strand des Seebades. Foto: Caroline Seidel

Essen (dpa/lnw) - NRW steht ein ungemütliches Wochenende bevor: Im ganzen Land ist dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge mit Gewittern und starken Schauern zu rechnen. Bei Starkregen könnten bis zu 30 Liter Wasser pro Quadratmeter und Stunde herunterkommen, sagte Meteorologe Malte Witt. «Die Luftmasse wird die nächsten Tage immer feuchter, das kann im ganzen Bundesland zu Schauern und Gewittern führen.»

Von dpa

Besonders die Luft am Sonntag sei für Unwetter günstig: Von Starkregen über Hagel bis zu Sturmböen kann dann alles dabei sein. Wirkliche Besserung ist auch nicht in Sicht. «Die frühsommerliche feuchte Luft hält sich bis Anfang der nächsten Woche», so der Meteorologe. Die Temperaturen sollen immerhin mild bleiben: Der DWD rechnet mit zwischen 14 und 23 Grad.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4035687?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F