Mo., 30.05.2016

Wetter Blitz schlägt bei Polizei in Bochum ein: kein Notruf 110

Eine Frau hält ein Handy mit der eingegebenen Notrufnummer 110 in der Hand.

Eine Frau hält ein Handy mit der eingegebenen Notrufnummer 110 in der Hand. Foto: Sophia Weimer

Bochum (dpa/lnw) - Ein Blitz hat am Montag stundenlang den Notruf 110 im Bochumer Polizeipräsidium lahmgelegt. Während der Störung waren die rund 634 000 Einwohner in Bochum, Herne und Witten gebeten, direkt die Leitstelle im Präsidium anrufen. «Es war ein Wahnsinnskrach, es zischte auch», berichtete ein Polizeisprecher über den Blitzeinschlag. Gegen Mittag, nach etwa dreieinhalb Stunden, war der Schaden an der Telefonanlage des Polizeipräsidiums behoben. Am Montagmorgen waren starke Gewitter mit viel Regen über Nordrhein-Westfalen gezogen.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4043138?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F