Mo., 30.05.2016

Kriminalität Spendensammler wollten Taschengeld aufbessern

Warstein (dpa/lnw) - Mit einer erfundenen Spendensammlung für einen Kunstrasen-Sportplatz wollten zwei 13 und 15 Jahre alte Schüler aus Warstein im Sauerland ihr Taschengeld aufbessern. Pech nur, dass einer der Spender beim nichts von der Sammlung ahnenden Sportverein nachfragte und das Duo dann am Sonntag erneut in Aktion antraf. Der Mann hielt einen der Jungen fest und rief die Polizei. Die Jungen gaben kleinlaut zu, für sich selbst gesammelt zu haben. Sie hatten etwa eine Woche lang täglich an einigen Haustüren geklingelt und insgesamt eine geringe zweistellige Summe erhalten. Die Spenden wollen die Jungen nach Auskunft der Polizei vom Montag zurückerstatten. Außerdem wurde der 15-Jährige wegen Betruges angezeigt, sein Freund ist mit 13 Jahren noch nicht strafmündig.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4043442?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F