Di., 31.05.2016

Prozesse Polizisten nach Verkehrskontrolle vor Gericht

Herford (dpa) - Zwei Polizisten müssen sich heute vor dem Amtsgericht in Herford wegen Körperverletzung und Beihilfe verantworten. Der 40-jährige Hauptangeklagte soll bei einer Verkehrskontrolle vor zwei Jahren in Ostwestfalen grundlos auf einen Autofahrer eingeschlagen und Pfefferspray eingesetzt haben. Sein 36 Jahre alter Kollege soll ihm geholfen haben.

Von dpa

Bundesweit hatte der Fall für Schlagzeilen gesorgt, weil vor einem Jahr bereits der kontrollierte Autofahrer vor Gericht stand. Er sollte auf die Polizisten eingeprügelt haben. Im Laufe des Verfahrens aber stellte sich heraus, dass das Beweisvideo aus dem Streifenwagen nur einen Teil der Auseinandersetzung zeigte. Der Autofahrer wurde freigesprochen. Die Bochumer Staatsanwaltschaft übernahm das Verfahren gegen die Beamten und klagte sie an. Angesetzt ist ein Verhandlungstag.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4045185?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F