Mi., 01.06.2016

Versicherungen Versicherungskonzern Ergo streicht rund 1800 Jobs

Das Logo von Ergo hängt an der Zentrale in Düsseldorf.

Das Logo von Ergo hängt an der Zentrale in Düsseldorf. Foto: Martin Gerten

Düsseldorf(dpa) - Der Düsseldorfer Versicherungskonzern Ergo will rund 1800 Jobs in Deutschland streichen. Ziel sei es, den bis 2020 geplanten Personalabbau möglichst sozialverträglich zu gestalten, kündigte das Unternehmen am Mittwoch an. Hintergrund sei der Umbau des Unternehmens mit geplanten Kostensenkungen von jährlich rund 540 Millionen Euro brutto. Schwerpunkt des Personalabbaus werde der Vertrieb sein, sagte ein Sprecher. Die Tochter des weltgrößte Rückversicherer Munich Re zählt in Deutschland rund 14 300 Vollzeit- Stellen. Über die konkrete Umsetzung der Einschnitte sei noch nicht entschieden, hieß es.

Von dpa
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4048512?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F