Do., 02.06.2016

Kriminalität Syrer nach Anschlagsverdacht kurzzeitig festgenommen

Ein Syrer aus Herne soll zu Silvester einen Anschlag im Raum Berlin geplant haben. Die Polizei stürmt seine Wohnung, lässt ihn jedoch wieder laufen.

Von dpa

Herne (dpa/lnw) - Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat in Herne einen 25-jährigen Syrer für kurze Zeit festgenommen, der zu Silvester einen Sprengstoffanschlag im Raum Berlin geplant haben soll. Das teilte Landeskriminaldirektor Dieter Schürmann am Donnerstag im Innenausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags mit.

Die Polizisten hatten am Donnerstagmorgen gegen 4.30 Uhr eine Wohnung in Herne gestürmt, wie ein Sprecher der Bochumer Polizei berichtete. Die Hinweise auf einen Anschlagsversuch hätten sich in den vergangenen Monaten konkretisiert, nach der Durchsuchung der Wohnung aber zunächst nicht weiter erhärtet. Sprengstoff sei nicht gefunden worden. Der Syrer wurde verhört und am Mittag wieder freigelassen. Sichergestellte Handys und Speichermedien werden noch ausgewertet.

In der Wohnung sei ein zweiter, ebenfalls 25 Jahre alter Syrer angetroffen worden. Gegen ihn bestehe aber kein Verdacht. Der Mann sei befragt, aber nicht mit ins Präsidium genommen worden.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4050490?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F