Do., 02.06.2016

Unwetter Minister Jäger: Bisher keine Unwetter-Opfer am Niederrhein

Hochwasser in Hamminkeln.

Hochwasser in Hamminkeln. Foto: Henning Kaiser

Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei den schweren Regenfällen am Niederrhein sind nach Angaben von Innenminister Ralf Jäger (SPD) bisher keine Menschen zu Schaden gekommen. Es seien aber «erhebliche Sachschäden» besonders in Hamminkeln zu erwarten, sagte Jäger am Donnerstag im Innenausschuss des Landtags. Der Issel-Damm bei Hamminkeln solle wegen des Hochwassers angebohrt werden. In den nächsten Tagen seien die Schäden dort wohl nicht zu beseitigen.

Von dpa

Schwere Regenfälle hatten in der Nacht zum Donnerstag in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens zu Überschwemmungen geführt. In Hamminkeln musste am frühen Morgen der Katastrophenfall ausgerufen werden, weil der Damm zu brechen drohte. Hunderte Rettungskräfte waren im Einsatz.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4050506?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F