Do., 02.06.2016

Prozesse Dessous gestohlen: Gericht bestätigt Rauswurf

Aus der Wohnung einer jungen Polizistin verschwindet Unterwäsche. Ein Kollege gerät in Verdacht und wird schließlich entlassen. Nun bestätigt ein Gericht den Rauswurf.

Von dpa

Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat den Rauswurf eines Polizeianwärters aus dem Staatsdienst bestätigt. Es hätten sich bei ihm «erhebliche charakterliche Defizite» gezeigt, sagte Richter Andreas Müller am Donnerstag. Der Mann sei ein Stalker. Er sei mit einem Nachschlüssel in die Wohnung seiner Kollegin und Ex-Freundin eingedrungen und habe deren Unterwäsche gestohlen. Außerdem habe er wegen einer nicht bestandenen Schießprüfung gelogen und eine Ausbilderin diffamiert. Dies alles müsse der Dienstherr nicht dulden. Die Mutter des Beamten auf Widerruf hatte vergeblich versucht, ihren Sohn mit einem Alibi zu schützen. «Der Mutter glauben wir nicht», befand das Gericht (Az.: 2 K 6183/16).

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4050896?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F