Kirche
Erzbistum Köln gewinnt Papst als Mitglied für neue Stiftung

Köln (dpa/lnw) - Die neue Rogamus-Stiftung im Kölner Erzbistum hat ein prominentes Mitglied gewonnen: Papst Franziskus. Das Oberhaupt der katholischen Kirche unterzeichnete vor wenigen Tagen während einer Privataudienz im Vatikan einen Mitgliedsantrag, wie das Erzbistum am Mittwoch mitteilte. Die vom Kölner Kardinal Rainer Woelki im Januar gegründete Stiftung soll jede Form geistlicher Berufung fördern und unterstützt etwa Angebote zur Förderung des priesterlichen und diakonalen Nachwuchses sowie von Gemeinde- und Pastoralreferenten.

Mittwoch, 14.02.2018, 16:22 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.02.2018, 16:15 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 14.02.2018, 16:22 Uhr
Papst Franziskus lächelt auf dem Petersplatz.
Papst Franziskus lächelt auf dem Petersplatz. Foto: Andrew Medichini

Ein hochrangiger Vertreter des Erzbistums hatte dem Papst die Stiftung und eine dazugehörige Kampagne während einer Audienz vorgestellt. Dieser war laut Mitteilung sofort überzeugt - und erhielt eine Ehrenmitgliedschaft. Woelki zeigte sich erfreut über die Unterstützung aus Rom. Für die Zukunft der Kirche sei es unverzichtbar, dass junge Leute ihre Berufung zum besonderen Dienst dort entdeckten.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524318?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker