Kriminalität
Verdächtige Substanzen in Kölner Wohnung

Köln (dpa) - Nach dem Fund von möglicherweise giftigen Stoffen in Köln ist die Polizei auch am Mittwochmorgen noch mit der Untersuchung der Wohnung beschäftigt gewesen. Spezialkräfte hatten in der Nacht einen 29 Jahre alten Mann und seine Ehefrau festgenommen. Ob sich die beiden mittlerweile geäußert haben, wollte die Polizei am Morgen zunächst nicht mitteilen.

Mittwoch, 13.06.2018, 07:52 Uhr

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Rolf Vennenbernd

Die «unbekannten Substanzen» in der Wohnung stehen im Zentrum der Ermittlungen, aber auch die Frage nach deren Zweck. Ein terroristischer Hintergrund kann nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur nicht ausgeschlossen werden. Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen übernommen.

In der Nacht zu Mittwoch waren Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bei der Durchsuchung der Wohnung des Tunesiers im Kölner Stadtteil Chorweiler auf die Substanzen gestoßen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5815156?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker