Kriminalität
Unbekannte sprengen Geldautomat in Bonn

Bonn (dpa/lnw) - Bisher unbekannte Täter haben einen Geldautomaten in Bonn gesprengt. Die Detonation und die Rauchentwicklung lösten am frühen Mittwochmorgen den Alarm aus, wie die Polizei mitteilte. Ersten Ermittlungen zufolge hätten die Täter kein Geld erbeutet. Der Automat befand sich in einem Mensa-Gebäude der Bonner Universität im Stadtteil Endenich. Es sei durch die Sprengung beschädigt worden, sagte ein Polizeisprecher. Man gehe von einem Schaden in Höhe mehrerer Zehntausend Euro aus.

Mittwoch, 13.06.2018, 08:42 Uhr

Der Tatort wurde am frühen Mittwochmorgen untersucht. Verdächtige Personen oder Fahrzeuge wurden bisher nicht ermittelt, hieß es. Die Straße, in der das Gebäude liegt, sei relativ stark belebt. Insofern hofften die Ermittler nun auf die Hilfe möglicher Zeugen, sagte der Sprecher.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5815642?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Taxis blockieren „Kiss & Ride“
Ein eingeschränktes Haltverbot gilt neuerdings auf diesem Seitenstreifen in der „kleinen“ Bahnhofstraße. Hier sollen nur noch Autos stehen, die Bahn-Reisende absetzen oder abholen. Stattdessen wird die Spur vor allem abends von Taxis als Wartebereich genutzt.
Nachrichten-Ticker