Verkehr
Trotz Bahn-Ehe mit Alstom: Siemens baut neuen Schnellzug

Krefeld (dpa) - Siemens hält trotz der beschlossenen Bahn-Ehe mit dem französischen Konkurrenten Alstom am Bau eines neuen Hochgeschwindigkeitszuges fest. Das Projekt sei für die Marktabdeckung sehr sinnvoll, sagte die Leiterin der Siemens-Mobilitätssparte, Sabrina Soussan, am Mittwoch in Krefeld. Außerdem seien Siemens und Alstom bis zur Fusion Wettwerber. Die beiden Konzerne wollen ihre Bahnsparten bis Ende des Jahres zusammenlegen.

Mittwoch, 13.06.2018, 14:32 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 13.06.2018, 14:27 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 13.06.2018, 14:32 Uhr
Siemens hält trotz der beschlossenen Bahn-Ehe mit dem französischen Konkurrenten Alstom am Bau des Schnellzugs fest.
Siemens hält trotz der beschlossenen Bahn-Ehe mit dem französischen Konkurrenten Alstom am Bau des Schnellzugs fest. Foto: ---

Siemens stellte in seinem Krefelder Werk das Konzept für die nächste Generation des weltweit verkauften Hochgeschwindigkeitszuges Velaro vor. Die dann fünfte Generation des Zuges soll ab dem Jahr 2023 ausgeliefert werden. Nach Angaben von Siemens sind bislang mehr als 1000 Velaro-Züge im Einsatz, unter anderem in Frankreich, Russland und China. In Deutschland ist eine Baureihe des ICE 3 ein Velaro-Modell.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5816410?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker