Verkehr
Angefahrener Fußgänger stiehlt Auto

Bochum (dpa) - Ein bei einem Unfall verletzter Fußgänger ist in Bochum plötzlich davongerannt und hat ein Auto gestohlen. Damit kam er allerdings nicht weit: Er geriet mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und konnte dann von der Polizei identifiziert werden. Es handle sich um einen 32-Jährigen, der möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen stand, teilte die Polizei Bochum am Samstag mit. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Samstag, 11.08.2018, 19:32 Uhr

Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» ist zu sehen.
Ein Schild mit der Aufschrift «Polizei» ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger

Der Vorfall ereignete sich am späten Freitagabend. Der Bochumer sei auf die Fahrbahn gelaufen und dabei vom Auto einer 50-Jährigen erfasst worden. Er blieb leicht verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die Frau und weitere Vorbeifahrende hielten an, stiegen aus ihren Fahrzeugen aus und wollten dem Mann Hilfe leisten. Dieser stand jedoch plötzlich auf, rannte zu einem der Autos und setzte sich auf den Fahrersitz. Der Fahrer, ein 20-Jähriger, versuchte, den 32-Jährigen wieder aus dem Wagen zu ziehen - doch dieser wehrte sich mit Erfolg.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5968242?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Nachrichten-Ticker