Anzeige

So., 24.01.2016

KaGeHo feiert einen ausgelassenen Büttabend / Männerballett tanzt zu „Thriller“ von Michael Jackson Zwischen Hexen und Trollen

KaGeHo feiert einen ausgelassenen Büttabend / Männerballett tanzt zu „Thriller“ von Michael Jackson : Zwischen Hexen und Trollen

Hießen die feierwütigen Karnevalisten herzlich willkommen: das Prinzenpaar Tanja I. Fleige und Thomas I. Bockemühl. Foto: az

Holtwick. Zwischen Hexen, Feen und Trollen – da saß der Prinz mit seiner Tollen und hatte die feierwütigen Jecken zum Büttabend versammelt.

Von Tom-D. Rademacher

Thomas I. Bockemühl und Tanja I. Fleige ließen es so richtig krachen und begeisterten das Publikum mit spannenden Tanz- und Gesangs-Acts und amüsanten Büttenreden, bei denen sich das Publikum, einmal in Gelächter ausgebrochen, kaum mehr auf den Plätzen halten konnte. Durch das Programm geleitet wurden die Karnevalisten von Präsident Dirk Musholt und Jens Witte.

Mit „Die Welt, die ich nie sah“ aus dem Musical „Sister Act“ legte Celine Bergerbusch eine wahre Glanzleistung hin und konnte die Gäste richtig mitreißen, ihre Performance von „Heiß geliebt“ aus dem Musical „Wicked – die Hexen von Oz“ griff erneut das Motto der diesjährigen Session auf: Mit Hexen, Feen und Trollen war auch das gesamte Festzelt liebevoll dekoriert worden.

Nicht fehlen durften die Auftritte der Bambinis, Junioren und Senioren der Tanzgarde, die als Anerkennung laute Jubelrufe, Standing Ovations und den Wunsch nach so mancher Zugabe ernteten.

In der Rede des Prinzenpaars ging dieses noch einmal auf seine ausgesprochen fröhliche Regentschaft ein und freute sich über die aufkommende Stimmung im Festzelt. Ein besonderes Wort des Dankes richteten Prinzessin Tanja I. und Prinz Thomas I. an alle Helfer und Unterstützer der Aktion.

Andrea Beck betrat bei ihrem Bütt-Auftritt als Erna Paschulke die Bühne: „Ich bin Putzfrau im gehobenen Dienst – ich arbeite in der dritten Etage.“ Vor lauthals lachendem Publikum beklagte sie sich über ihr Privatleben, die Schulprobleme ihres Sohnes und die verzweifelten Versuche, ihr Eheleben mit knappen Kleidern wieder ein wenig aufzupeppen.

Auch Dominik Roling konnte beim Auditorium einen Lachanfall provozieren. Er erzählte Geschichten aus seinem Alltag, in die er geschickt die Welt der Marken mit einbezog: „Es waren alle da, Opa und Omo, Tante und Onko, und wir tranken Alete.“

Beim Prinzeninterview verriet Tanja I. Fleige, wie sie zur Prinzessinenehre kam: „Thomas stand eines Abends vor der Tür, und als wir ins Gespräch kamen, hat sich herausgestellt, dass er noch eine Prinzessin suchte“, verriet sie. Hoheit Thomas I. Bockemühl zeigte sich vom Holtwicker Karneval sichtlich beeindruckt: „Als gebürtiger Rheinländer bin ich vom Holtwicker Karnevalsverein echt begeistert. In den Anfängen saß ich noch im Publikum. Jetzt macht es mir immer noch unglaublich Spaß!“

Das Beste kam wie immer zum Schluss: Beim Ballett-Act der „Rheuma-Boys“ warf die Männergruppe die düsteren Kapuzenmäntel ab und tanzte, mit leuchtenden Schwarzlichtfarben bemalt und in Netzstrümpfen unter anderem zu Michael Jacksons Thriller – der Applaus war riesig.

„Seit Oktober haben wir dafür trainiert“, erzählte Dirk Musholt, der sich neben seiner Tätigkeit als Präsident auch noch tänzerisch eingebracht hatte: „Thematisch haben wir dafür an das Karnevalsthema mit Hexen und Trollen angeknüpft.“

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3759036?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F