Fr., 29.04.2016

Neuer Balltrichter und Spielehütte der Antonius-Grundschule kommen bei Kindern hervorragend an Pausen aktiv gestalten

Neuer Balltrichter und Spielehütte der Antonius-Grundschule kommen bei Kindern hervorragend an : Pausen aktiv gestalten

In der Spielehütte übernehmen die Grundschüler selbst die Ausgabe der Geräte. Foto: az

Darfeld (fw). Die erste Anlaufstelle in den Pausen ist die neue Hütte neben den Fahrradständern. „Das hat sich ganz schnell eingespielt“, sagt Schulleiterin Andrea Lyding mit Blick auf die zahlreichen Antonius-Grundschüler, die dort ihre persönliche Karte gegen ein Spielgerät ihrer Wahl eintauschen können – und es am Ende der Pause auf eben diesem Weg wieder abgeben.

Von Frank Wittenberg

Diese neue Form der Ausleihe hat eine positive Wirkung: Die Kinder gehen pfleglicher mit „ihrem“ Spielgerät um und tragen Sorge dafür, dass es auch tatsächlich zurück in die Hütte kommt – sonst erhalten sie ihre Karte nicht zurück. „Die Ausgabe der Sachen übernehmen die Kinder selbst“, erklärt Andrea Lyding. Im täglichen Wechsel ist eine Klasse dafür zuständig.

Der „Renner“ im wahrsten Sinne des Wortes sind die Bobby-Cars. „Erstaunlich“, lächelt die Schulleiterin. „Aber die Kinder lieben es offenbar, damit über den Schulhof zu fahren.“ Sandspielzeug ist ebenfalls oft gefragt – und natürlich Bälle. Aus gutem Grund: Auf dem Schulhof steht seit einiger Zeit der neue Balltrichter. Diese Anschaffung wurde aus dem Erlös des jüngsten Schulfestes getätigt. Ebenso wurden zahlreiche weitere neue Spielgeräte, mit denen die Kinder die Pausen aktiv gestalten können, aus diesen Einnahmen und mit Unterstützung des Fördervereins der Grundschule angeschafft.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3967773?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F