Di., 03.05.2016

Kreativgruppe Münsterland stellt im Bahnhof Darfeld aus Spannender Querschnitt für breites Publikum

Kreativgruppe Münsterland stellt im Bahnhof Darfeld aus : Spannender Querschnitt für breites Publikum

Freuen sich auf die Ausstellung „Malerei & Meehr“ im Bahnhof Darfeld: (von links) Karl-Heinz „Charly“ Bahr, Daniela Huke, Renate Willmer, Günter Gauff und Sylvia Sunderhaus von der Kreativgruppe Münsterland. Es fehlen Daniela Jupe, Sarah Jupe und Renate Mers. Foto: Frank Wittenberg

Darfeld. Gemeinsam arbeiten sie schon seit mehr als 20 Jahren. Seit knapp zehn Jahren treffen sie sich jeden Donnerstag in Dülmen, um gemeinsam der Kreativität freien Lauf zu lassen. Erfahrung in ihrem Hobby bringen sie reichlich mit – und doch wird diese Ausstellung ein besonderer Meilenstein, weiß Günter Gauff: „In dieser Größe haben wir unsere Bilder bisher noch nicht präsentiert.“ Das wird sich ab Sonntag (8. 5.) ändern, denn dann stellen die acht Mitglieder der Kreativgruppe Münsterland unter dem Motto „Malerei & Meehr“ ihre Werke für vier Wochen im Heimat- und Bürgerhaus Bahnhof Darfeld aus.

Von Frank Wittenberg

Und da dürfen sie auf viele Besucher hoffen, die auch ganz unvermittelt auf diese Ausstellung stoßen. „Diese Erfahrung machen wir immer wieder“, berichtet Rolf van Deenen, Vorsitzender des Heimatvereins Darfeld. Denn der Generationenpark und das Bahnhofscafé zählen bei gutem Wetter zu den Top-Anziehungspunkten in der Region. „Dann kommt es immer wieder vor, dass Radfahrer oder sonstige Besucher die Gelegenheit nutzen und auch in die Ausstellungsräume kommen.“

Auch das hat sich herumgesprochen bei den Künstlern. Und so kann sich der Heimatverein vor Anfragen kaum retten. „Für 2017 haben wir die Termine auch schon wieder belegt“, lächelt van Deenen. „Aktuell haben wir zwei Jahre Vorlaufzeit.“

So lange musste auch die Kreativgruppe Münsterland auf „ihre“ Ausstellung im Bahnhof warten. Jetzt aber freuen sich die acht Hobbykünstler Charly Bahr, Günter Gauff, Daniela Huke, Daniela Jupe, Sarah Jupe, Renate Mers, Sylvia Sunderhaus und Renate Willmer auf die Eröffnung am Sonntag und darauf, einem breiten Publikum das Ergebnis ihres Schaffens zu zeigen. Einige wenige Skulpturen und Zeichnungen zählen dazu, überwiegend werden Aquarelle und Acryl-Bilder zu sehen sein. „Personen, Landschaften, Porträts“, listet Günter Gauff, der schon einmal mit Marie-Luise Schwan im Bahnhof ausgestellt hat, auf.

Entstanden ist die Kreativgruppe Münsterland aus dem gemeinsamen Interesse an der Kunst. „Anfangs haben wir gemeinsam Kurse bei der VHS belegt, dann hat sich das verselbständigt“, erinnert sich Gauff. Mittlerweile treffen sich die früheren „Montagsmaler“ jeden Donnerstag in einem Raum im Dülmener Altenheim. Dort werden Ideen ausgetauscht, Projekte gemeinsam und doch unterschiedlich in die Tat umgesetzt – wie die New Yorker Brooklyn Bridge, die in doppelter Ausfertigung zu sehen sein wird. „Grundlage war ein Foto“, erklärt Günter Gauff. „Aber jeder setzt es nach eigenem Geschmack um.“ 7 Die Ausstellung „Malerei & Meehr“ der Kreativgruppe Münsterland wird am Sonntag (8. 5.) um 11 Uhr im Bahnhof Darfeld eröffnet. Anschließend ist sie bis zum 5. Juni jeweils freitags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr sowie feiertags von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Auch das Café ist dann geöffnet.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3978914?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F