Fr., 06.05.2016

Begrüßung der 160 Gäste aus Frankreich wird mit einigen Überraschungen gespickt Viele Küsschen und eine Hochzeit

Begrüßung der 160 Gäste aus Frankreich wird mit einigen Überraschungen gespickt : Viele Küsschen und eine Hochzeit

Schlossen nach der Begrüßung schnell Freundschaft: Die Familien Schreijer, Benning, Fournier und Chaveau mit Merle Schreijer (vorne links) und Laurine Chaveau (vorne rechts). Foto: az

Rosendahl. Das Warten auf die französischen Freunde sorgt für ein gewisses Kribbeln. „Auf der A 31 gibt es sechs Kilometer Stau vor dem Moviepark“, hat Karl Köning keine guten Nachrichten parat. „Und wenn sie über die A 43 fahren, stehen sie vor Lette.“ Plötzlich aber ertönt die Hupe, und drei Busse sowie einige Privat-Pkw rollen auf das Gelände der Sekundarschule – keine zehn Minuten zu spät. Das ist zugleich der Startschuss für die herzliche Begrüßungszeremonie mit zahlreichen Umarmungen und noch mehr Küsschen auf die Wange.

Von Frank Wittenberg

Vielfach ist es ein Wiedersehen unter alten Freunden, wenn die Franzosen aus den Partnergemeinden Entrammes, Parné-sur-Roc und Forcé in Rosendahl zu Gast. sind. Es gibt aber auch immer wieder Familien, die Neuland betreten – wie Sabine und Uwe Schreijer. „Wir wollten schon immer mal gerne mitmachen“, sagt die Holtwickerin, die in diesem Moment nicht nur ihre Gäste Jean-Marc und Marielle Fournier kennenlernt, sondern auch Laurine Chaveau, die mit ihren Eltern Thiery und Isabella sowie Schwester Juline bei Familie Benning in Osterwick untergebracht ist. Ein spannender Moment für Merle Schreijer, denn die 13-Jährige interessiert sich für das Brigitte-Sauzay-Programm, in dem ein Austausch mit der jungen Französin möglich ist. „Laurine würde dann nächstes Jahr im Frühjahr für zwei bis drei Monate nach Holtwick kommen, im Herbst könnte ich dann nach Parné gehen“, erzählt Merle.

Aus der Sonne geht es in die Zweifachhalle, wo mit den rund 160 Franzosen mit Sekt auf das Wiedersehen angestoßen werden kann. Dabei warten die künftigen Säulen der Partnerschaft mit einer Überraschung auf: Mit einer großen Frankreich-Fahne laufen die dritte Klasse von Karin Schotte der Antonius-Grundschule Darfeld und fünf Kinder der Klasse 3a der Sebastian-Grundschule Osterwick ein, die an der Schülerbegegnung vom 6. bis 10. Juli in Rosendahl teilnehmen werden. „Der Gegenbesuch in Frankreich wird vom 1. bis 5. Mai 2017 stattfinden“, kündigt Monika Klein, Vorsitzende des Rosendahler Partnerschaftvereins, an.

Und noch eine Überraschung gibt es unter dem erstaunten Applaus aller Beteiligten: Rosayline Lardeux aus Entrammes und Günter Häring aus Osterwick kommen auf die Bühne – „das wird die erste offizielle deutsch-französische Hochzeit zwischen unseren Gemeinden“, kündigt Jean-Marc Desnoë, Vorsitzender des französischen Partnerschaftskomitees, an. Die soll im Oktober im Rosendahler Rathaus besiegelt werden.

Wie es dazu gekommen ist, weiß Didier Marquet zu berichten: „Gleich zu Beginn unserer Partnerschaft hat es 1971 einen Jugendaustausch in Form eines Zeltlagers an der alten Schule in Entrammes gegeben.“ Mit dabei waren auch Rosayline Lardeux und Günter Häring. „Nach der Rückkehr habe ich einen Freund nach der Adresse des schönsten Mädchens aus Entrammes gefragt“, lächelt der gebürtige Osterwicker, der mittlerweile in Gescher wohnt. Eine Brieffreundschaft begann, 1972 besuchte er Rosayline mit dem Auto. Dann aber sei der Kontakt angesichts der großen Entfernung eingeschlafen – bis vor fünf Jahren. „Über das Internet habe ich sie wiedergefunden“, erzählt Günter Häring. „Und im Oktober wird geheiratet!“

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3984551?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F