Fr., 13.05.2016

20 Darfelder reisen zur Kirchen-Einweihung nach Kitana und besuchen Pater Emmanuel „Kommt und seht!“ in Uganda

20 Darfelder reisen zur Kirchen-Einweihung nach Kitana und besuchen Pater Emmanuel : „Kommt und seht!“ in Uganda

Sind mächtig gespannt vor der Reise nach Uganda: (oben von links) Christa Haßler, Eva-Maria Fartmann, Sarah Farwick, Dagmar Möllmann, Franz Potthoff, Lejana Voß, Barbara Wellner, Silke Bäumer, Hildegard Niehues, Susanne Ochtrup, Karin Monse, Johannes Droste, Roswitha Gerwing, Karin Schotte; unten von links: Marlies Gövert, Hannah Droste, Daniel Schubert; es fehlen: Pastor em. Otto Banse, Pfr. Godfrey Kalema, Franz-Josef Niehues. Foto: Frank Wittenberg

Darfeld. Für die Reisegruppe wird es ein beeindruckendes Erlebnis, vor allem aber auch für Pater Emmanuel selbst. Denn der größte Wunsch des Geistlichen war es immer, den Darfeldern zu zeigen, was mit ihrer finanziellen Unterstützung für die Menschen in Uganda möglich gemacht wird – und absolut am Herzen liegt ihm, seinen väterlichen Freund, Pfarrer em. Otto Banse, in seiner Heimat begrüßen zu dürfen. „Das wird jetzt Wirklichkeit“, freut sich Franz Potthoff. Denn zu den 20 Darfeldern, die sich am Donnerstag (19. 5.) anlässlich der Kirchen-Einweihung in Kitana auf den Weg nach Afrika machen, zählt unter anderem auch Pastor Banse.

Von Frank Wittenberg

Für Franz Potthoff ist es die zweite Reise nach Uganda. Schon 2012 war er gemeinsam mit Karin Monse und Martin Schenkel vor Ort, um Pater Emmanuel zu besuchen und begleiten – eben den Emmanuel, der schon seit 2004 im Sommer die Urlaubsvertretung in Rosendahl übernimmt und die Herzen im Sturm erobert hat. „Kommt und seht!“, hat er die Darfelder immer wieder ermuntert, sich in Uganda anzusehen, was mit den Spendengeldern, unter anderem der Sternsinger, geschaffen wurde.

Die Einweihung der Kirche in Kitana, wo Pater Emmanuel tätig ist, bietet nun den perfekten Anlass. „Anfangs waren es zwölf Interessenten, dann sind durch Mundpropaganda noch einige hinzugekommen“, erzählt Potthoff. Letztlich sei mit 20 eine Zahl erreicht, die Emmanuel in seiner Pfarrgemeinde privat unterbringen könne – wobei die Kosten für den Flug und die Verpflegung vor Ort von den Teilnehmern selbst getragen werde: „Wir wollen nicht, dass durch unseren Besuch irgendwelche finanziellen Belastungen entstehen.“

Stichwort Belastungen: Respekt vor der Tour nach Uganda haben sie alle. „Allein schon durch die 24-stündige Anreise“, erklärt Franz Potthoff. Mit dem Bus geht es am Donnerstagabend nach Düsseldorf, von dort mit dem Flugzeug zunächst nach Dubai. Nach einigen Stunden Aufenthalt folgt der Weiterflug nach Entebbe in Uganda. „Und von da sind es noch einmal vier bis fünf Stunden mit dem Auto bis nach Kitana“, weiß er aus Erfahrung.

Aber die Mühen nehmen sie gerne auf sich. Denn sie werden in den zehn Tagen vor Ort viel sehen, vom Leben der Menschen, von den Projekten Emmanuels wie dem Schulbau in seinem Heimatdorf Muhorro oder der Krankenstation in Kitana. Im Mittelpunkt wird aber die Einweihung der Kirche am Sonntag (22. 5.) stehen, die nach jahrelangem Bau nun 1200 Gläubigen Platz bieten soll, nachdem die bisherige Pfarrkirche nicht einmal so groß wie die Höpinger Kapelle war. „Wir werden dafür auch Traditionen von uns mitnehmen“, freut sich Potthoff darauf, dass die Darfelder die Feier mit deutschen Liedern mitgestalten werden.

Wie das ablaufen wird, wie die Kirche nun aussieht, was vor Ort geplant ist, die Darfelder Reisegruppe darf gespannt sein, denn bislang stochert sie im Nebel. „Pater Emmanuel will uns überraschen und hat schon länger keine Bilder mehr geschickt“, lächelt Franz Potthoff. Dass es für alle Beteiligten ein außergewöhnliches Erlebnis wird, daran hat er keinen Zweifel: „Emmanuel hat immer davon geschwärmt, was für ein toller Gastgeber Otto Banse ist – jetzt freut er sich riesig darauf, ihm in Uganda zeigen zu können, wie er lebt und was er macht.“ | Internetblog: uganda2016.darfeld.net

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4003884?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F