Do., 18.05.2017

Sonntag Open-Air-Konzert mit Irish Folk von „Glengar“ Torhaus wird auf die „Grüne Insel“ versetzt

Sonntag Open-Air-Konzert mit Irish Folk von „Glengar“ : Torhaus wird auf die „Grüne Insel“ versetzt

Treten Sonntag am Torhaus auf: Fritz (Fiddle) Wesemann (links) und Peter (Paddy) Schmalöer alias „Glengar“. Foto: az

Rosendahl (fw). Atmosphärisch wollen sie das Torhaus versetzen – vom Holtwicker Generationenpark auf die „Grüne Insel“. Denn irische Klänge werden dominieren, wenn die Band „Glengar“ aus Dülmen am Sonntag (21. 5.) das Open-Air-Konzert im Rahmen der Rosendahler Kulturkarte gestaltet. Die Resonanz im Vorfeld ist sehr groß, hat Melanie Hinske-Mehlich festgestellt. „Sehr viele Kulturkarten-Inhaber haben sich angemeldet, sodass wir gar keinen Vorverkauf mehr durchgeführt haben“, erklärt die Kulturbeauftragte der Gemeinde. Dennoch können Kurzentschlossene am Sonntag ihr Glück versuchen.

Von Frank Wittenberg

„Glengar“ wurde 1998 von Fritz Wesemann und Paddy Schmalöer aus Leidenschaft zur irischen Musik, dem Land, den Leuten und nicht zuletzt auch dem Guinness, Whiskey und Cider in den urig gemütlichen Pubs in Irland zur Liebe gegründet. Das Duo steht für irische Traditionals, wie Jig‘s, Reel‘s und Hornpipes, aber auch für gefühlvolle Balladen und schmetternde Lieder zum Mitsingen. Mit ihren Geschichten aus den Pubs entführt „Glengar“ sein Publikum auf die „Grüne Insel“, in eine längst vergangenen Zeit, die geprägt ist von Sagen und Mythen eines der ältesten Kulturvölker der Welt.

Einmal mehr wird die Kulturbeauftragte in der Organisation des Konzertes vom Heimat- und Kulturverein Holtwick unterstützt, der den Getränkeverkauf übernimmt und diesmal auch Grillwürstchen anbietet. „Als Sitzgelegenheiten werden Bierzeltgarnituren aufgebaut, sodass das Mitbringen von Sitzkissen sinnvoll ist“, erklärt Melanie Hinske-Mehlich. Es gibt wie immer keine reservierten Plätze.

Wichtig: Das Konzert findet bei jedem Wetter statt – aber die Aussichten sind ohnehin gut. „Wir haben Pavillons besorgt, die vor Regen und Sonne schützen“, so Melanie Hinske-Mehlich. Der Einlass erfolgt ab 10.30 Uhr, das Konzert beginnt um 11 Uhr (Dauer ca. 1,5 Stunden). Kinder können auf dem benachbarten Generationenpark spielen und brauchen natürlich nichts zahlen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4854461?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F