Mo., 25.09.2017

Großbrand bei Fahrradhersteller in Darfeld / Ursache und Schadenshöhe noch unbekannt Produktionshalle brennt aus

Großbrand bei Fahrradhersteller in Darfeld / Ursache und Schadenshöhe noch unbekannt: Produktionshalle brennt aus

Nicht mehr viel zu retten gab es für die Freiwillige Feuerwehr: Diese Produktionshalle eines Fahrradherstellers in Darfeld brannte in der Nacht zu Montag komplett aus. Foto: Frank Wittenberg

Darfeld. Der beißende Qualm zog durch das ganze Dorf, das Feuer selbst ließ nahezu nichts mehr übrig: Bei einem Brand ist die Produktionshalle eines Fahrradherstellers an der Höpinger Straße in Darfeld in der Nacht zum Montag komplett zerstört worden. Rund 70 Helfer von Feuerwehr und DRK waren im Einsatz. „Durch die Konstruktion der Halle war leider nicht zu verhindern, dass sich die Flammen komplett durchgefressen haben“, stellte Einsatzleiter Thomas Becker fest.

Von Frank Wittenberg

Gegen 1.30 Uhr wurden die Darfelder Wehrmänner alarmiert. Gruppenführer Julian Resing, der als erster an der Unglücksstelle eingetroffen war, dehnte den Alarm umgehend auf ganz Rosendahl aus, so dass auch die Kameraden aus Osterwick und Holtwick ausrückten. „Im vorderen Bereich der Halle hatte sich bereits ein Vollbrand entwickelt“, erklärte Becker, Löschzugführer aus Darfeld.

Das Problem für die Wehrmänner: Unter dem Flachdach aus Stahltrapezblechen und Dämmung breitete sich das Feuer immer weiter aus. „Das ist wie eine Zwischendecke, an die wir sehr sehr schwer herankommen“, so Becker. Folglich wurde die gesamte Halle zerstört – unbeschädigt blieb die angrenzende alte Werkstatt, die durch eine Brandschutzwand abgegrenzt war.

Während die Kameraden aus Osterwick und Holtwick gegen 5 Uhr abrückten, sind die Darfelder Wehrmänner auch am Montagmorgen noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. „In der Halle liegen flach gestapelte Pappkartons, die sich immer wieder entzünden“, berichtet Thomas Becker. Mit einem Radlader werden die Reste auseinandergezogen und gelöscht.

Die Brandstelle wurde von der Kriminalpolizei beschlagnahmt, die nun die Ermittlungen aufnimmt. Über Ursache und Schadenshöhe ließ sich am Montagmorgen noch nichts sagen – Letztere dürfte allerdings aufgrund der hochwertigen Fahrräder, die dort produziert werden, beträchtlich sein.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5178058?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F