Fr., 29.12.2017

Förderzusage für deutsch-französische Begegnung im Mai liegt vor / Aktionstag in Holtwick geplant Wiedersehen macht Freude

Förderzusage für deutsch-französische Begegnung im Mai liegt vor / Aktionstag in Holtwick geplant: Wiedersehen macht Freude

Es darf gefeiert werden: Wie 2016 bei der jüngsten Begegnung in Rosendahl freuen sich alle Aktiven der deutsch-französischen Partnerschaft auf ein stimmungsvolles Wiedersehen. Foto: Archiv

Rosendahl. Das Weihnachtsgeschenk kam aus Brüssel und wird im Mai ausgepackt. Genauer gesagt vom 10. bis 13 Mai, wenn die Freunde aus den französischen Partnergemeinden Entrammes, Parné sur Roc und Forcé zu Gast in Rosendahl sind. „Wir haben unsere Förderzusage bekommen“, freut sich Monika Klein, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins. Folglich steht das Programm der Begegnung unter dem Motto „Wir bekennen Farbe: Integration, Teilhabe und das Europa, das wir wollen“ finanziell auf festen Füßen.

Von Frank Wittenberg

Eine Besonderheit im Jahr des 48. Bestehens der Partnerschaft befindet sich in der konkreten Planung: Im Rahmen des Treffens, das diesmal wieder in Rosendahl stattfindet, ist ein öffentlicher Aktionstag in Holtwick vorgesehen. „Super, wie der Sportverein unser Anliegen aufgenommen hat und uns dort auch aktiv unterstützen wird“, blickt Monika Klein auf die Veranstaltung, die auf der Sportanlage von SW Holtwick stattfinden soll. „Das ist echtes Vereins-Networking.“ So sollen auf dem SW-Gelände einige Workshops zum Thema Europa und (berufliche) Integration stattfinden. Zudem wird Franz-Josef Barenbrügge seinen Biobauernhof vorstellen, die beteiligten Landwirte aus dem Hegerort präsentieren ihren Windpark Holtwicker Mark. „Uns ist es wichtig, auch die Bevölkerung vor Ort und ihre Anliegen und Projekte aktiv einzubinden“, erklärt die Vorsitzende. Auch für die Jugendlichen finde wieder ein besonderes Event statt.

Grundsätzlich soll die Begegnung, die von Donnerstag (10. 5./Christi Himmelfahrt) bis Sonntag (13. 5.) stattfindet, in vielen Punkten offen für alle Rosendahler sein und alle Generationen ansprechen. „Zudem sind wir immer offen für neue Mitglieder und Familien, die sich für die deutsch-französische Partnerschaft und für Europa interessieren und bei uns mitmachen wollen“, betont Monika Klein. Wer dabei sein wolle, könne sich jederzeit bei den Vorstandsmitgliedern melden.

Vor der Partnerschaftsbegegnung stehen schon weitere Termine auf dem Kalender – so wird das Jahr 2018 schon fast traditionell mit der Videokonferenz mit den französischen Freunden im Rahmen eines gemütlichen Beisammensein in der Antonius-Grundschule in Darfeld eingeläutet. Beginn ist am Sonntag (14. 1.) um 14.30 Uhr mit einem Sektempfang. Um verbindliche Anmeldungen mit Angaben von Kuchenspenden wird bis zum 9. Januar bei Familie Nabel, Tel. 02547/592, gebeten. Die Mitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins ist für Dienstag (10. 4.) um 20 Uhr im Rathaus angesetzt – dann sollen knapp vier Wochen vor dem großen Treffen auch Einzelheiten zum Programm der Begegnung mitgeteilt werden.

Weitere positive Nachrichten gibt es übrigens aus Frankreich: Bei den Vorstandswahlen im französischen Partnerschaftskomitee haben sich viele jüngere Mitglieder bereit erklärt, einen Posten zu übernehmen. 16 Personen gehören nun zu diesem Team, das die Zukunft der deutsch-französischen Partnerschaft gestaltet – unter anderem zählen dazu die Vorbereitungen für das 50-jährige Jubiläum, das 2019/20 gefeiert werden soll.

| www.rosentrammes.eu

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5390617?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F