Anzeige

Mi., 07.03.2018

Rosendahl Zahl der Straftaten hat von 348 auf 314 abgenommen

Rosendahl (mr). Die Zahl der Straftaten in Rosendahl hat im Vergleich zum Vorjahr von 348 auf 314 abgenommen. Das teilte jetzt die Kreispolizeibehörde Coesfeld in ihrer Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2017 mit. Die Aufklärungsquote hat geringfügig abgenommen: von 48,85 auf 48,41 Prozent. Die Zahl der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung hat sich von drei auf acht erhöht. Bis auf eine Tat wurden alle aufgeklärt. 39 Mal sind Roheitsdelikte – darunter 29 Körperverletzungen – angezeigt worden. Im Vorjahr waren es noch 61 Roheitsdelikte – darunter 42 Körperverletzungen.

Von Manuela Reher

In einem Fall hat es eine räuberische Erpressung gegeben.

135 Diebstähle sind in 2017 verzeichnet worden. Im Vorjahr waren es noch 153. 50 Mal ist ein Fahrrad-Diebstahl gemeldet worden. Die Zahl der Wohnungseinbrüche hat sich von 21 auf 19 verringert.

Allerdings hat der Diebstahl aus Kraftfahrzeugen zugenommen: von vier auf 16. Die Zahl der Rauschgiftdelikte hat sich von fünf auf vier verringert. Kreis Coesfeld

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5574678?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F