Do., 28.01.2016

Fußball: Bayern-Fanclub „Cenosillicaphobie Billerbeck“ drückt dem Rekordmeister die Daumen Warm gespielt beim Bowling-Abend

Fußball: Bayern-Fanclub „Cenosillicaphobie Billerbeck“ drückt dem Rekordmeister die Daumen : Warm gespielt beim Bowling-Abend

Das erste Spiel der Rückrunde – gleich der erste Sieg: Die Bayern-Fans freuen sich über den 2:1-Erfolg beim HSV. Foto: Ulrich Hörnemann

Billerbeck. Rot und weiß verdrängten für einen Abend die eigentlich blau-weißen Farben im Sportpark Billerbeck. „Heut’ haben wir das Kommando übernommen“, scherzte Daniel Dübbelde vom Bayern-Fanclub „Cenosillicaphobie“ (übersetzt: Angst vor leeren Gläsern) auf der Bowling-Bahn, wo sich die beinharten Anhänger des deutschen Rekordmeisters für den Rückrunden-Start „warm“ gespielt hatten, „dabei gab es auch einige Preise.“

Von Allgemeine Zeitung

Julian Bäumer freute sich über ein aktuelles Trikot. Tim Schürhoff räumte ein „Rekordmeister T-Shirt“ ab, und Stephan Kösters schnappte sich eine Bayernfahne. Außerdem wurden Poster, Schlüsselanhänger, FCB-Jahrbücher und DVDs an die besten Bowler verteilt.

Nach dem sportlichen Auftakt verfolgten die FCB-Fans in großer Runde auf Sky den 2:1-Sieg „ihrer“ Bayern in Hamburg. Dass sich Abwehrchef Jerome Boateng beim Zweikampf mit Dennis Diekmeier so schwer verletzte, dass er wochenlang ausfallen wird, konnte da noch keiner ahnen.

Die nächste große Aktion ist schon geplant: Am 6. Februar trifft sich der Fanclub „Cenosillicaphobie“ um 16 Uhr zu einer ausgedehnten Winterwanderung mit Glühweintrinken am Helker Berg. Anschließend schauen sich die „Roten“ im Clubheim das Auswärtsspiel der Bayern in der BayArena gegen den aktuellen Tabellenfünften Bayer Leverkusen an. Neue Fans sind natürlich willkommen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3766893?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947815%2F