Mo., 17.06.2013

Volleyball: Am Sonntag (23. Juni) organisiert die SG Coesfeld 06 den 8. Sparkassen-Beach-Cup

Volleyball: Am Sonntag (23. Juni) organisiert die SG Coesfeld 06 den 8. Sparkassen-Beach-Cup :

Machten Werbung für den 8. Sparkassen-Beach-Cup im Coesfelder Sportzentrum Süd (von links): Lukas Messing, Christian Overhage, Filialdirektor von der Sparkasse Westmünsterland, Niels Heuermann, Hans Siebels und Ludger Wachsmann (hinten rechts). Foto: az

Coesfeld. Hans Siebels weiß Bescheid. „Das ist mehr als nur Ball über die Schnur im Sand“, sagte der Cheforganisator des Sparkassen-Beach-Cups, „wer’s nicht glauben mag, soll mal am Sonntag im Sportzentrum Süd vorbeikommen.“ Dort, in Coesfelds größtem Sandkasten, wird ab 11 Uhr der 8. Sparkassen-Beach-Cup ausgetragen. „Dann sehen die Zuschauer Leistungssport mit ganz hohem Anspruch“, versprach Siebels, „Macher“ einer publicityträchtigen Topveranstaltung, die großzügig von der Sparkasse Westmünsterland gefördert wird.

Von Ulrich Hörnemann

„Dieses Turnier ist nicht auf Sand gebaut“, erzählte Christian Overhage, Filialleiter des Hauptsponsors, bei der gestrigen Pressekonferenz im Hauptgebäude an der Münsterstraße, „das ist Spitzensport vom Allerfeinsten!“ Und wenn man den Wetterpropheten glauben darf, winkt schönstes Wetter mit blauem Himmel.

Hans Siebels, der die Volleyballabteilung des örtlichen Ausrichters SG Coesfeld 06 bei diesem Event maßgeblich unterstützt, verfügt als Vizepräsident des USC Münster über die nötigen Kontakte in der Volleyball-Szene. In Rekordzeit hat er wieder ein erstklassiges Feld verpflichtet. Allen voran Teresa Mersmann und ihre Partnerin Isabel Schneider, die vor wenigen Wochen schon das Auftaktturnier der „smart beach Tour“ auf Norderney gewonnen hatten. „Ich habe eigentlich gehofft, dass es in Coesfeld eine Neuauflage des Norderney-Finales geben würde“, berichtete Siebels, „doch Cinja Tillmann und Christina Aulenbrock haben aus Verletzungsgründen leider abgesagt.“ Übrigens: Isabel Schneider wurde noch kürzlich in Polen U 23-Weltmeisterin an der Seite von Victoria Bieneck. „Und Weltmeisterin“, meinte Siebels, „wird man nicht so nebenbei.“

Komplettiert wird die Besetzung durch die Stammgäste Rieke Brink-Abeleler und Hella Jurich, Ines Bathen und Andrea Berg, Steffi Golla und Silvia Sperl, Lea Hildebrand und Anna Hoja, Silke Schrieverhoff und Julia Lambertz.

Die Damen-Konkurrenz wird in zwei Gruppen aufgeteilt. Jedes Spiel geht über zwei Sätze; falls nötig, wird zusätzlich ein Mini-Satz bis fünf ausgetragen. Die beiden Drittplatzierten spielen Rang fünf aus. Im Überkreuzvergleich treffen im Halbfinale der Erste der Gr. A auf den Zweiten der Gr. B und der Erste der Gr. B auf den Zweiten der Gr. A. Die Verlierer der Halbfinalspiele kämpfen um den dritten Platz und die Sieger um das Preisgeld in Höhe von 400 Euro.

Das Herrenturnier (Modus: Jeder gegen jeden) wird mit vier Teams durchgeführt. Philipp Heuermann, einer von fünf Lokalmatadoren, bildet mit dem Münsteraner Felix Wessels eine Paarung. Fabian Röttgering und Lukas Messing sowie Niels Heuermann und Jens Kollenberg bilden zwei weitere Mannschaften. Komplettiert wird das Feld durch die Münsteraner Thorsten Mühlemeyer und Nils Lydorf. Die beiden Erstplatzierten bestreiten dann das Finale.

„Das sportliche Niveau ist bei den Damen stärker“, erklärte Hans Siebels, „aber die Stimmung kommt von den Herren.“ Beach-Volleyball, fügte er hinzu, lebe nun mal von der Begeisterung. „Dieses Turnier ist was ganz Besonderes“, betonte auch Ludger Wachsmann von der Werbe GbR der SG 06, „so was läuft hier in Coesfeld.“

Google-Anzeigen

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1209241?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F1807725%2F1821956%2F1724888%2F