Sa., 12.10.2013

Starke Solo-Vorstellung im 10-km-Rennen / Schneller Spurt vor einer begeisterten Zuschauermenge Maren Kock schwärmt: „Gänsehaut pur“

Coesfeld (uh). Mit einem Siegerlächeln bog Maren Kock auf die Schlussgerade ein. Angefeuert von den fesch gekleideten Cheerleadern drückte sie rigoros aufs Tempo. „Ich wollte unbedingt unter 36 Minuten bleiben“, begründete die Klubkollegin von Carolin Aehling ihren rasanten Endspurt, „schade, dass es nicht gereicht hat.“ Dass sie sich mit 36:01 Minuten begnügen musste, war nur ein kleiner Schönheitsfehler. „Ich war heut’ das erste Mal in Coesfeld und bestimmt nicht das letzte Mal“, meinte die mehrfache deutsche Meisterin und geriet dann ins Schwärmen: „So eine tolle Stimmung habe ich noch nie erlebt!“ Die Menschen hätten mit Pfeifen und Tröten einen Heidenlärm veranstaltet. „Das war Gänsehaut pur!“ Die Anreise aus Lingen, wo die 23-jährige Langstrecklerin als Pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) in einer Apotheke arbeitet, habe sich gelohnt, betonte Maren Kock, die schon vorher von Carolin Aehling viel Gutes über den Citylauf gehört hatte.

Von Ulrich Hörnemann
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1972110?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F1807725%2F2072715%2F