Mi., 25.05.2016

Tennis: Spannende Endrunde auf der Anlage des TC Coesfeld / Camp in den Sommerferien Sam glänzt mit dem Low-T-Ball

Tennis: Spannende Endrunde auf der Anlage des TC Coesfeld / Camp in den Sommerferien : Sam glänzt mit dem Low-T-Ball

Hochbetrieb auf der Anlage des TC Coesfeld: Zahlreiche Kinder fanden sich zur Finalrunde des Kiga-Cups mit dem Low-T-Ball ein. Foto: az

Coesfeld. „Das war eine richtig tolle Woche“, zieht Sportwart Henrik Görlich das Fazit des TC Low-T-Ball KiGa-Cups. Eine Woche lang war das Team des TC Coesfeld mit mehreren Low-T-Ball-Anlagen in den drei Kindergärten St. Jakobi, Liebfrauen und Maria-Frieden unterwegs, um den Kindern Tennis vorzustellen. „Es war schön, wie viele Kinder direkt mitgemacht haben und gar nicht mehr aufhörten wollten“, so Görlich.

Von Allgemeine Zeitung

Beim Low-T-Ball spielen die Kinder mit Tennisschläger und einem großen Ball unter einem „Holznetz“ hindurch. Diese einfache Spielform ermöglicht jedem Kind schnell, ein Gefühl für Tennis zu bekommen. Die Regeln dazu sind einfach, und der Einstieg ist für jeden sofort möglich.

In der Vorrundenwoche in den Kindergärten spielten rund 180 Kinder Low-T-Ball, am Finaltag kamen dann über 30 Kinder aus allen drei Einrichtungen zum Finale auf die Anlage des TC Coesfeld. Die Vorfreude war groß, denn viele Kinder waren schon früh mit ihren Eltern gekommen und wollten endlich loslegen. Nach einem Aufwärmprogramm unter Leitung des TC-Trainers Malte Krüger waren alle bereit für die Gruppenspiele. Dabei schauten die Eltern ihren Kindern bei Kaffee und Kuchen begeistert zu.

Die besten Low-T-Ball-Spieler der Gruppenphase bestritten anschließend das Viertelfinale und das Halbfinale. Schnell waren die Finalisten fürs Finale gefunden: Sam und Lukas, zwei Freunde aus dem Maria-Frieden Kindergarten, standen sich gegenüber. Beide legten sich mächtig ins Zeug, denn jeder wollte das Finale gewinnen. Mit viel Übersicht und Einsatz gewann letztendlich Sam und ist KiGa-Cup Sieger 2016.

Nicole Volbert, Leiterin des Familienzentrums Liebfrauen, ist vom KiGa-Cup begeistert: „Wir sind zum zweiten Mal dabei und unsere Kinder freuen sich immer riesig, wenn das Team vom TC die Low-T-Ball-Anlagen auf der Wiese vor dem Kindergarten aufbaut. Mit viel Engagement und Sportsgeist haben alle mitgemacht. Eine klasse Aktion!“

Auch die Eltern zeigten sich zufrieden mit dem Low-T-Ball Cup. Viele hätten nicht gedacht, dass „Tennis so genial wie einfach“ sein kann. „Das ist unser Ziel: Jeder soll Tennis einfach mal ausprobieren und vielleicht ist dieser Sport was für den einen oder anderen“, freut sich Henrik Görlich und lobt auch noch die gute Kooperation: „Wir bedanken uns auch für die perfekte Zusammenarbeit mit allen drei Kindergärten und die wahnsinnige Unterstützung unseres TC Helfer-Teams. Ohne die Unterstützung wäre das Projekt nicht möglich gewesen, denn das ist schon sehr viel Arbeit.“

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es für alle Finalteilnehmer eine Urkunde und Luftballons. Auch einige Anmeldungen für das TC-Tenniscamp in der ersten Ferienwoche der Sommerferien wurden schon entgegen genommen. Das Camp richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren und verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit jeder Menge Spaß. Weitere Infos zum TC KiGa-Cup und dem TC Tenniscamp gibt es auf der Vereinshomepage unter www.tc-coesfeld.de.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4032540?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F