Di., 31.05.2016

Leichtathletik: LG-Athletin verfehlt knapp die Hochsprung-Quali für die Deutschen U 23-Meisterschaften Dina Hemsing springt neue Bestleistung

Leichtathletik: LG-Athletin verfehlt knapp die Hochsprung-Quali für die Deutschen U 23-Meisterschaften : Dina Hemsing springt neue Bestleistung

Foto: az

Coesfeld. Das Wettkampfprogramm hatte es in sich. Nach dem Aufgalopp bei den Kreisstaffelmeisterschaften in Dülmen fuhr Dina Hemsing tags darauf mit ihrem Trainer Fabian Lechtenberg zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Paderborn.

Von Allgemeine Zeitung

Dina Hemsing, die ein BWL-Studium an der Uni Münster absolviert, startete zunächst beim Hochsprung. Angefeuert von ihren Kommilitoninnen überfloppte sie zur großen Zufriedenheit ihres Trainer bis 1,68 m alle Höhen im ersten Versuch. Jubelschreie brachen bei Athletin und Trainer aus. Denn es war nicht irgendeine Höhe, sondern persönliche Bestleistung. Bei dieser Höhe schien sich die Spreu vom Weizen zu trennen.

Nur drei Athletinnen schafften dann die 1,71 m. Dina Hemsing leider nicht. „Die Versuche waren super- knapp. Schade, hätte ich diese Höhe noch geschafft, wäre ich Dritte geworden“, war sie am Ende etwas frustriert, aber dennoch stolz auf ihre Leistung und Platz vier. 1,71 m ist gleichzeitig die Qualifikationshöhe für die Deutschen U 23-Meisterschaften. „Dina hat im technischen Bereich noch einige Verbesserungsmöglichkeiten. Der Hochsprung stand in der Trainingsarbeit in letzter Zeit nicht so im Fokus“, ist sich Trainer Fabian Lechtenberg sicher, dass das Potenzial für die Qualifikation vorhanden ist.

Den Schwung aus dem Hochsprung nahm die Coesfelderin dann auch mit zum anschließenden Weitsprung. Direkt im ersten Versuch sprang sie so weit wie seit Jahren nicht mehr. 5,49 m standen zu Buche. Nur vier Zentimeter fehlten zur persönlichen Bestleistung. Damit erreichte sie in einem starken Teilnehmerfeld einen beachtlichen und tollen sechsten Platz.

Wer meinte, jetzt hätte sie genug und wäre total kaputt, irrte sich. Direkt im Anschluss ging es für die Siebenkämpferin im Trikot der LG Coesfeld weiter auf die Laufbahn zum 200-m-Rennen. Auch hier war starke Konkurrenz gemeldet: Josefina Elsner, LC Paderborn, Teilnehmerin an Deutschen Meisterschaften. Elsner ging eine Bahn vor Hemsing in den Block. Doch der Start klappte nicht wie gewollt. Elsner machte einen Fehlstart und wurde disqualifiziert, sodass Dina Hemsing nicht mehr die direkte Konkurrentin vor sich hatte. In einem couragierten Rennen lief sie gute 27,13 Sekunden und verbesserte sich im Vergleich zu den anderen Wettkämpfen in dieser Saison erheblich. Zum Abschluss des Tages stand noch die 4 x 100-m-Staffel mit der Uni Münster an. Auf Position zwei lief sie ein starkes Rennen, sodass es für die Staffel noch zu einem guten siebten Platz gereicht hat.

Am Ende eines sonnigen und erfolgreichen Tages waren sich Athletin und Trainer einig, dass es sehr viel Spaß gemacht hat und ein toller Wettkampf war, der Vorfreude auf die kommenden Aufgaben bereitet.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4046436?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F