So., 19.03.2017

Landesliga: DJK-VBRS darf sich nach dem 1:1 gegen SV Dorsten-Hardt bei Julian Medding bedanken Der Schnapper hält einen Punkt fest

Landesliga: DJK-VBRS darf sich nach dem 1:1 gegen SV Dorsten-Hardt bei Julian Medding bedanken : Der Schnapper hält einen Punkt fest

Reichlich Mühe mit den Gästen aus Dorsten-Hardt hatten Jan Kersen (rechts) und die DJK-VBRS – hier versucht Alexander Brefort zu entwischen. Foto: Frank Wittenberg

Coesfeld (fw). Kein Zweifel bestand daran, bei wem sie sich zu bedanken hatten. Der Mann des Tages trug ein hellgrünes Trikot, zwei Handschuhe und gefühlt die ganze Last dieser Partie. „Juli hat uns diesen Punkt gerettet“, fasste Sebastian Scheinig in einem Satz zusammen, was wohl jeder am Platz genauso gesehen hatte. DJK-VBRS oder besser gesagt Julian Medding gegen SV Dorsten-Hardt 1:1 – wieder kein Heimsieg, aber zumindest der erste Punkt in diesem Jahr, wenn auch ein sehr glücklicher.

Von Frank Wittenberg

Denn vor allem in der ersten Halbzeit spielten eigentlich nur die Gäste, denen nicht anzumerken war, dass ihr letzter Sieg auch schon bis November zurückliegt. Ballsicher, bissig, nie ließen sie die Eintrachtler ins Spiel kommen, die ständig der Musik hinterher liefen. „Wir haben keinen zweiten Ball gewonnen“, schüttelte der Trainer den Kopf. Und wäre da nicht ein Torwart gewesen, der einen Sahnetag erwischt hatte, wäre schon frühzeitig alles entschieden gewesen. Die erste Großchance der Dorstener in der siebten Minute, bei der Medding per Fußabwehr gegen Alexander Brefort klären musste, läutete eine ganze Reihe guter Möglichkeiten der Gäste ein, bei denen immer wieder der DJK-Schnapper im Mittelpunkt stand. So auch in der 22. Minute, als er erneut gegen den frei vor im auftauchenden Brefort Sieger blieb oder in der 36. Minute, als Johannes Liesenklaas aus halblinker Position abzog.

Und dann war da die Sache mit den Fußballweisheiten. Wer seine Chancen nicht nutzt . . . – der wird hinten eiskalt bestraft! So in der 44. Minute, in der sich Marius Borgert stark gegen Daniel Hennebach durchsetzte und den Ball scharf vor das Tor brachte, wo Mikhail Fedorov aus kurzer Distanz zum 1:0 vollendete. „Sicherlich unverdient“, gab Scheinig zu, während die Experten auf der Tribüne es gelassen nahmen: „Das ist eben effektiv.“

Der Ausgleich fiel in der 57. Minute, als die Gäste eine Ecke flach in den Strafraum spielten und Jens Lensing am langen Pfosten vollenden durfte. „Da waren wir im Tiefschlaf“, ärgerte sich Scheinig, der in der 79. Minute noch blasser wurde: Jürgen Adolf nahm bei einem Solo das Bein von Jan Kersen gerne an, fiel und bekam seinen Elfmeter. Den schoss Adolf selbst, aber Julian Medding fischte auch diesen Ball bärenstark aus dem Eck und hielt seine Mannschaft im Spiel. Zumal er auch in der 84. Minute mit einer tollen Reaktion einen Kopfball von Jens Lensing wegwischte – der Schnapper schnappte zu und hielt zumindest den einen Punkt fest. 7 DJK Coesfeld-VBRS – SV Dorsten-Hardt 1:1; Tore: 1:0 Mikhail Fedorov (44.), 1:1 Jens Lensing (57.).

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4714249?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F