Do., 20.04.2017

Pferdesport: Reit- und Fahrabzeichen nach Intensiv-Kursen / Lob der Ausbilder und Richter Prüfungsmarathon auf dem Hof Hillebrandt

Pferdesport: Reit- und Fahrabzeichen nach Intensiv-Kursen / Lob der Ausbilder und Richter : Prüfungsmarathon auf dem Hof Hillebrandt

Die Fahrsportler zeigen stolz ihre Urkunden Foto: az

Lette. Wer beim Reiten und Fahren im Turniersport nach oben kommen will oder schlicht einfach sein gestiegenes Wissen sowie seine erworbenen Fähigkeiten in einer Prüfung unter Beweis stellen will, der muss sich einer Abzeichen-Prüfung stellen. Und zweckmäßigerweise bereitet man sich darauf in einem Lehrgang vor.

Von Allgemeine Zeitung

Wie in jedem Jahr fanden am Hof Hillebrandt in Lette Intensiv-Kurse zum Erwerb verschiedener Abzeichen statt. Da strömte vor allem auf die jüngeren Lehrgangs-Teilnehmer eine Menge ein, angefangen bei der Gebäude-Kunde der Pferde mit Knochen und Muskeln über unterschiedliche Kopfstücke und Gebisse bis hin zur Sattel- bzw. Geschirr-Kunde. Und natürlich gehörten die Regeln zum pferde-schonenden Umgang mit dem Freizeitpartner über Pflege und Ernährung ebenfalls zum Unterrichtsstoff. Da musste ganz schön gebüffelt werden.

Aber jeder weiß von sich selbst in Prüfungs-Situationen, gleich wie viel man gelernt hat: Ein wenig Unsicherheit bleibt immer noch haften. Was man in der Theorie gelernt hat, muss man auch in der Praxis umsetzen können. So gehörten bei den Reitern Dressuren und Springen ebenso zum Unterrichtsinhalt wie für die Fahrer Aufgaben im Fahrparcours.

Nachdem in der Vorbereitung alles gut geklappt hatte, konnten die Ausbilder Elke und Katja Hillebrandt sowie Franz-Josef Lehmkuhl die Teilnehmer guten Gewissens beruhigen.

Mit mehr oder weniger Herzklopfen stellten sich die sorgfältig ausgebildeten Prüflinge den Richtern. Für die Reiter waren das Mechtild Gessmann und Hubert Reeker sowie für die Fahrer Birgit Damm-Haschmann und Theo Mengelkamp. Um es vorwegzunehmen: Alle bestanden ihre Prüfungen, und darauf ist man am Hof Hillebrandt mal wieder richtig stolz.

Die Urkunde über den Baisispass, die Eintrittskarte in den Pferdesport, erhielten Annika Vornholt, Britta Gutzeit, Janine Jacobs, Rebecca Koch, Maria Hohlfeld, Elmar Zumbült, Nina Retzlaff, Reiner Bitter, Lena Heumann, Alina Terwey, Malin Ellerbrock, Zara Fleige, Marina Meßing, Rainer Bullig, Hanna Kösters, Greta Szepanek, Alexa Ueding, Linda Brüggen, Sarah Wulf, Michael Decker, Katharina Höning und Larissa Pleß.

Das Reitabzeichen Klasse 5 erhielten Eva Krümpel, Carrie Kock, Caro Stegemann, Leonie Friedrich, Larissa Pleß, Hanna Mende, Antonia Werding, Sarah Wulf, Pia Schmitz-Hübsch und Katahrina Höning.

An das Reitabzeichen der Klasse 4 hatten sich Kim Hakes und Hanna Bröker erfolgreich gewagt – und sie haben bestanden.

Wie immer von der Anzahl her nicht so stark besetzt, doch immer noch in einer stattlichen Gruppe, traten die Fahrer und Fahrerinnen zur Prüfung an.

Das Fahrabzeichen der Klasse 10 bestand Vera Syker. Und das Fahrabzeichen der Klasse 5 bestanden Rainer Bullig, Elmar Zumbült, Marina Nagel, Inge Kusmierz, Hanna Baum, Heike Jungmann, Johanna Jungmann, Annika Vornholt, Reiner Bitter, Andrea Otten, Sandra Müller und Michael Decker.

Ausbilder und Richter wünschten den erfolgreichen Prüflingen einen guten Start in der Pferdesport.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4779254?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F