Mo., 05.02.2018

Auf Besuch in Lette / Sein nächstes Ziel ist die Fußball-Lehrer-Lizenz / Profi-Bedingungen in Duisburg Erdal Dasdan trainiert die „Zebras“

Auf Besuch in Lette / Sein nächstes Ziel ist die Fußball-Lehrer-Lizenz / Profi-Bedingungen in Duisburg: Erdal Dasdan trainiert die „Zebras“

Gute Kumpel (v. l.): Frank Oelmann, Coach der A I von Vorwärts Lette, und Erdal Dasdan, der die C I vom MSV Duisburg trainiert. Foto: az

Lette. Seit anderthalb Jahren ist Erdal Dasdan (36) beim Zweitligisten MSV Duisburg tätig: als Trainer der U 15 (C-Junioren). Ob er weitermacht, ist noch nicht sicher. „Die Vertragsverhandlungen stehen noch aus“, erklärte Dasdan in Lette, wo er seinen alten Kumpel Frank Oelmann getroffen hat, mit dem er einst bei DJK Coesfeld-VBRS kooperiert hatte. Dasdan war für die erste, Oelmann für die zweite Mannschaft verantwortlich. Sie hatten im Ernsting’s-family-Sportpark Lette ein Freundschaftsspiel vereinbart (wir berichteten).

Von Ulrich Hörnemann

Sportlich läuft’s bei den „Zebras“, wie die Duisburger wegen ihrer blau-weiß gestreiften Trikots gerufen werden. „Wir spielen in der Regionalliga West, das ist die höchste C-Klasse“, berichtete Erdal Dasdan, „der MSV hat meistens gegen den Abstieg gespielt.“ In der vergangenen Saison wurde der Klassenerhalt drei Spieltage vor Schluss perfekt gemacht. „Jetzt sind wir Tabellensiebter von 14 Teams“, betonte er, „ich denke, dass wir mit dem Abstieg bald nichts mehr zu tun haben.“ Gegner sind unter anderem Dortmund, Schalke und Köln.

Der 36-jährige Bankkaufmann pendelt zwischen Wesel, seinem Wohn- und Arbeitsort, und Duisburg. „Viermal die Woche wird trainiert und am Samstag gespielt“, erklärte er den Zeitplan, „nur am Dienstag und Sonntag ist frei.“ Seine Schützlinge kommen vorwiegend aus dem Raum Duisburg.

Erdal Dasdan, der mit Ehefrau Patricia zwei Kinder hat, Maria (3) und Leonard (9 Monate), will sich für den Fußball-Lehrer-Lehrgang in Hennef anmelden. „Der geht über zehn Monate, von montags bis mittwochs. Mein Arbeitgeber weiß Bescheid“, erläuterte er, „aber erst muss ich die Aufnahmeprüfung bestehen.“ Mit der höchsten Lizenz könnte er dann auch im Profibereich tätig werden.

Mit dem MSV-Nachwuchs arbeitet Erdal Dasdan bereits unter Profi-Bedingungen. „Auf dem Trainingsgelände in Meiderich haben wir sogar einen beheizbaren Rasen.“ Ab und an sind parallel die Zweitliga-Kicker im Einsatz. „Wir haben einen hauptamtlichen Athletik-Experten, einen Physiotherapeuten und bei Bedarf einen Psychologen“ Einen Jugendtalentscout haben sie auch: Uwe Weidemann, Spitzname „Heino“ wegen seiner semmelblonden Haare..“ In Lette hatte Dasdan einen Co-Trainer an seiner Seite: Marcel Stenzel, der früher in der U15 bis U19 von Borussia Dortmund gespielt hatte, unter anderem mit Mario Götze. Beide sind vom Jahrgang 1992.

Den Weg von DJK Coesfeld-VBRS verfolgt Erdal Dasdan auch weiterhin aus der Ferne. „Dass der Verein eventuell in die Bezirksliga absteigen wird, ist schon sehr, sehr traurig. Das kann ja nicht der Anspruch sein. Man hätte viel eher aufrüsten sollen, nicht erst für die nächste Saison“, meinte Dasdan, der das Team anno 2014 in die Westfalenliga geführt hatte.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5490209?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947821%2F