Di., 03.05.2016

Fußball Stuttgart bangt um Einsatz von Didavi und Barba

Der Stuttgarter Daniel Didavi musste in Bremen ausgewechselt werden.

Der Stuttgarter Daniel Didavi musste in Bremen ausgewechselt werden. Foto: Daniel Maurer

Bremen (dpa) - Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart bangt nach dem 2:6 (1:3) bei Werder Bremen um die angeschlagenen Federico Barba und Daniel Didavi.

Von dpa

«Christian Gentner musste schon mit muskulären Problemen zuhause bleiben. Didavi hat wohl einen Pferdekuss in der Gesäßmuskulatur erlitten, und Barba ist am Oberschenkel verletzt», sagte Trainer Jürgen Kramny bei der Pressekonferenz am Montagabend im Weserstadion.

Didavi musste in der 44. Minute ausgewechselt werden, nach dem ihm der eigene Mitspieler Martin Harnik in den Rücken gesprungen war. «Danach ging nichts mehr», sagte der Stuttgarter Mittelfeldspieler. Der VfB tritt am Samstag daheim gegen den FSV Mainz an.

Auf Bremer Seite verletzte sich Sambou Yatabaré am Oberschenkel. «Es könnte ein Muskelfaserriss sein, ich hoffe, es ist nicht so schlimm», sagte Trainer Viktor Skripnik.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3976403?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947917%2F