Sa., 07.05.2016

Fußball Bruchhagen in Frankfurt mit Beifall verabschiedet

In Frankfurt geht die Ära von Heribert Bruchhagen zu Ende.

In Frankfurt geht die Ära von Heribert Bruchhagen zu Ende. Foto: Ronald Wittek

Frankfurt/Main (dpa) - Vor seinem letzten Heimspiel als Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt ist Heribert Bruchhagen mit großem Applaus verabschiedet worden.

Von dpa

«Mehr als zwölf Jahre für die Eintracht, mehr als 550 Spiele mit diesem Verein: Wir sind in die neue Arena gezogen, wir sind durch Europa gereist, aber wir mussten auch durch die Zweite Liga», sagte Club-Präsident Peter Fischer kurz vor Anpfiff der Bundesliga-Partie gegen Borussia Dortmund zu dem 67-Jährigen. «Wir wünschen dir, dass es in dieser Saison noch so viele Punkte gibt, dass du deine Eintracht auch nächstes Jahr noch in der Ersten Liga sehen kannst.»

Bruchhagen hatte den Chefposten in Frankfurt im Dezember 2003 übernommen. Nach dieser Saison wird der frühere Manager von Schalke 04, Hamburger SV und Arminia Bielefeld nach 28 Jahren im Profifußball in den Ruhestand gehen. Neuer Sportvorstand bei der Eintracht soll dann entweder Ex-Nationalspieler Fredi Bobic oder der frühere Frankfurter Profi Thomas Sobotzik werden. Danach wird der dreiköpfige Vorstand einen neuen Vorstandssprecher ernennen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3986729?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947917%2F