Do., 12.05.2016

Fußball HSV ohne Torhüter Drobny in Augsburg

Jaroslav Drobny wird nicht mehr für den HSV im Tor stehen.

Jaroslav Drobny wird nicht mehr für den HSV im Tor stehen. Foto: Christian Charisius

Hamburg (dpa) - Ohne den etatmäßigen René-Adler-Stellvertreter Jaroslav Drobny im Tor wird der Hamburger SV am Samstag sein letztes Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga beim FC Augsburg bestreiten.

Von dpa

«Er hat mir gesagt, dass er glaubt, nicht genug Spannung zu haben, um der Mannschaft zu helfen», sagte Coach Bruno Labbadia zum Verzicht des Keepers, dessen Vertrag nicht verlängert wird. Mit Drobnys Kritik, die HSV-Verantwortlichen hätten ihn nicht frühzeitig über diese Entscheidung informiert und deshalb «keine Eier», habe das «nichts zu tun», fügte Labbadia hinzu. In Augsburg wird Ersatzmann Tom Mickel im Tor stehen. Adler ist weiterhin verletzt.

Drobny betonte, dass es sein Wunsch gewesen sei, dass Mickel spiele. «Er ist genau wie ich HSVer durch und durch. Er hat jeden Tag in den letzten Jahren Gas gegeben und mich immer super unterstützt. Er hat ein Spiel in der Bundesliga vor unseren Fans verdient», sagte Drobny der «Sport Bild». Seine eigene Lage bezeichnete er als schwierig. «Ich bin im Moment im Kopf nicht ganz da. Die ganze Situation ist nicht so, wie ich sie gewollt habe.» Zugleich griff der Torwart die Entscheidungsträger beim HSV mit Blick auf die Informationspolitik an: «Keiner hatte die Eier, mir die Entscheidung ins Gesicht zu sagen.»

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3999682?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947915%2F947917%2F