Fr., 19.02.2016

Bezirksliga: SV Gescher fährt mit breiter Brust zum Gastspiel nach Lippramsdorf Offensive Marschrichtung im neuen Jahr

Bezirksliga: SV Gescher fährt mit breiter Brust zum Gastspiel nach Lippramsdorf : Offensive Marschrichtung im neuen Jahr

Foto: az

Gescher (uh). Knapp sechs Wochen dauerte die Vorbereitung. „Wir haben die Zeit sinnvoll genutzt und vernünftig trainiert“, lobt Zoui Allali, Coach des Bezirksligisten SV Gescher, das Engagement seines Personals, „ich bin sehr zufrieden.“ Groß ist die Vorfreude. „Alle sind heilfroh, dass es endlich losgeht.“ Die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel beim SV Lippramsdorf kann kommen.

Von Ulrich Hörnemann

Der Gastgeber liegt nach 16 Begegnungen auf dem zwölften Tabellenplatz. „Das Hinspiel endete 3:3 unentschieden“, erinnert sich Zoui Allali an die spannende Partie vor heimischer Kulisse, „wir haben 1:0 geführt, sind dann 1:3 in Rückstand geraten und haben doch noch den Ausgleich geschafft.“ Damals gab es „mega-individuelle Fehler“ im Defensivbereich, schaut er zurück, „wir waren nicht eingespielt und bei weitem nicht da, wo wir uns jetzt befinden“.

Die Form seiner Mannschaft sei sehr gut. „Wir werden auf Sieg spielen“, kündigt er eine offensive Marschrichtung an, „ich bin da ganz optimistisch.“

Die Abwehr habe sich mittlerweile stabilisiert, der Angriff arbeite effektiv. „Ja, vorn sind wir treffsicherer geworden“, sagt Zoui Allali und gibt die allgemeine Stimmung wieder: „Wir sind heiß!“

Wo die Stärken des Gegners liegen, weiß er auch. „Aufpassen müssen wir vor allem auf den Torjäger.“ Zoui Allali denkt an Henrik Kleinefeld, der bislang immerhin 13 von 29 Treffern der Hausherren erzielt hat. „Den müsssen wir in den Griff kriegen“, nennt er das Rezept, um erfolgreich zu sein, „und im Mittelfeld hat Lippramsdorf einen weiteren Schlüsselspieler.“ Auf ihn werden sie auch ein Auge werfen.

Zwei Mann aus seinem Kader fehlen im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr: Robert Prozmann und Hubi Roling. Prozmann hat eine langwierige Schulterverletzung und fällt noch zwei, drei Wochen aus. Roling, bei dem ein Knorpelschaden im Knie diagnostiziert wurde, befindet sich wieder im Aufbautraining. „Hubi hat einige Einheiten mitgemacht und klopft schon an“, berichtet Zoui Allali, „aber wir sind vorsichtig und werden nichts überstürzen.“ Ansonsten sind alle Mann fit und einsatzbereit. 7 Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Haltern-Lippramsdorf, Rasenplatz, Jahnstr. 20

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3819063?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F