So., 28.02.2016

Bezirksliga: SV Gescher gewinnt das „Schweinespiel“ gegen den FC Marl mit 2:1 Knallharte Maloche

Bezirksliga: SV Gescher gewinnt das „Schweinespiel“ gegen den FC Marl mit 2:1 : Knallharte Maloche

Der Akrobat: Stefan Ostendarp erzielte zwar kein Tor, doch gab er zu Beginn die Maßvorlage für Alex Lanfer (kleines Foto links). Foto: az

Gescher. Das war knallharte Maloche. „Puh“, stöhnte Zoui Allali nach dem Arbeitssieg über den Bezirksliga-Rivalen FC Marl, „wir mussten richtig was tun, bis wir die drei Punkte im Sack hatten.“ Knapp mit 2:1 setzte sich der SV Gescher in Szene. „Nicht unverdient“, meinte Trainer Allali, „denn wir hatten die besseren Möglichkeiten.

Von Ulrich Hörnemann

In „einem Schweinespiel“, wie Zoui Allali betonte, war Alex Lanfer der Matchwinner. Mit seinem linken Zauberfuß veredelte er die beiden Maßvorlagen von Stefan Ostendaro (4. Minute) und René Böing (70.).

„Wenn wir abgezockter gewesen wären, hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können“, haderte Zoui Allali mit den Schwächen im Torabschluss, „das war eine Partie auf Augenhöhe, doch im Endeffekt haben wir mehr Gefahr ausgestrahlt.“

Nachdem Marvin Wloch (45.) quasi mit dem Pausenpfiff der 1:1-Ausgleich gelungen war, sah es einige Zeit nach einem Remis aus. Alex Lanfer sorgte dann mit seinem zweiten Treffer für die finale Entscheidung. 7 SV Gescher - FC Marl 2:1; T0re: 1:0 Alex Lanfer (4.), 1:1 Marvin Wloch (45.), 2:1 Alex Lanfer (70.)

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3836354?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947787%2F947829%2F